StartseiteAktuellesNachrichten

Aktuelles

Neuigkeiten, Nachrichten, Pressemeldungen... alles rund um die BBS und die Bildung.

 

BBS und Gastronomie arbeiten Hand in Hand

Koch Azubis der BBS vertiefen ihre Kenntnisse im Gasthof „Zur Quelle“, Boos

 

koch fleisch 17 web1Kreisstadt; Boos. „Die Kooperation mit den Betrieben ist das Salz in der Suppe der beruflichen Bildung“. So jedenfalls sieht es Oberstudienrat (OStR) Steffen Langner, selbst gelernter Koch, und an der BBS des Landkreises einer der hauptverantwortlichen Lehrkräfte für die Ausbildung der angehenden Köche. Um so mehr freut es ihn, dass es gelungen ist, für den gastronomischen Bereich der BBS mit dem Gasthof „Zur Quelle“ aus Boos in der Eifel einen weiteren Betrieb dafür zu gewinnen, den Auszubildenden die praktischen Aspekte der Kochkunst näher zubringen.

So fand Ende Oktober eine ganztägige Veranstaltung statt, in der die Zubereitung von Fleischspeisen im Mittelpunkt stand.
In der Eifel angekommen wurden die angehenden Köche bereits von Küchenchef Markus Geyerman und Inhaber Martin Fuchs erwartet. Einen ersten Tageshöhepunkt bildete die Besichtigung der betriebseigenen, biologischen Rinder-, Hühner- und Schafzucht.

Weiterlesen: BBS und Gastronomie arbeiten Hand in Hand

Vielen Dank für Ihre Spende!

 

Wir bedanken uns bei 206 Spendern!!!

Im Zeitraum vom 13. - 16.11.2017

 

blut 300Die Blutspende ist ein unschätzbarer Dienst, mit dem Blutspender freiwillig und unentgeltlich, zum Teil über viele Jahre, dazu beitragen, schwerstkranken Patienten zur Gesundung zu verhelfen oder Leben zu retten. Dieses Engagement verdient Anerkennung und Dank für die uneigennützige Hilfe zum Gemeinwohl.

Nach wie vor kann Blut nicht künstlich hergestellt werden. 80 Prozent aller Bundesbürger werden im Verlauf ihres Lebens mindestens einmal auf die Hilfe durch eine Blutspende angewiesen sein. Nur wenn genügend aktive Spenderinnen und Spender durch regelmäßige Blutspenden den notwendigen "Rohstoff" liefern, kann diesen Menschen im Bedarfsfall auch mit Blutpräparaten geholfen werden.

Weiterlesen >>>

 

Diskriminierung? Ohne uns!

Interventionsteam für Mobbing & Konflikte arbeitet mit dem Netzwerk für Demokratie und Courage zusammen

mobbing x 17

Wenn Konflikte und Mobbing alleine nicht mehr zu bewältigen sind, können sich die Schüler seit letztem Jahr vertrauensvoll an das Interventionsteam der BBS wenden. Der Leidensdruck der Betroffenen ist oftmals groß. Mit der Zusammenarbeit mit dem Netzwerk für Demokratie und Courage wird der Grundstein für einen neuen Aufgabenbereich des Teams gelegt: Das aktive Verhindern von Mobbingsituationen.

Hierfür lud Sven Schwarz vom Interventionsteam die Mitglieder des Netzwerks Wolf Jungnickel und Jovanka Möllendick am 13.11.2017 aus Mainz ein, um die Schüler für Vorurteile, Diskriminierung und Rassismus zu sensibilisieren. Das Besondere: Trockene Vorträge suchte man hier vergeblich. Die Schüler durften in ungezwungener Atmosphäre ohne Anwesenheit der Lehrer berichten, was sie bewegt und selbst von eigenen Opfer- und Tätererfahrungen berichten. Ziel war es dabei, das eigene Verhalten zu überdenken. So wurde das Klassenzimmer zeitweise zu einem Bus, in der sich Sitzplätze entgegen von Vorurteilen erkämpft werden mussten.
mobbing 3 17Über solche szenische Spiele und weiteren Methoden möchten die „Teamer“ den Schülern situativ anwendbare soziale Kompetenzen für den zukünftigen Beruf mitgeben. „Prävention ist effektiver als das Bekämpfen von Problemen“, berichtet Jovanka Möllendick. Aus diesem Grund arbeitet auch Wolf Jungnickel gerne ehrenamtlich für das Netzwerk: „Meistens fangen wir da an, wo Lehrer an ihre Grenzen stoßen“, ergänzt er. Auch wenn es „lehrerfreie Phasen“ im Seminar gibt, werden die Lehrkräfte aktiv mit eingebunden: Die Seminare werden in enger Zusammenarbeit vor- und nachbereitet, sodass im Unterricht mit den Ergebnissen weitergearbeitet werden kann.
„Vor allem die Themen zur Diskriminierung haben mich doch sehr zum Nachdenken gebracht und ich werde nun vorsichtiger mit dem sein, was ich sage“, berichtet Maike aus der Berufsfachschule.

Ziel ist es, die Zusammenarbeit mit dem Netzwerk zu festigen. Interessierte Lehrer und Schüler können sich bei dem Interventionsteam melden, um Informationen für Projekttage zu verschiedenen Themenbereichen zu erhalten.

Du hast in deiner Klasse einen Konflikt bemerkt oder bist selbst in einem festgefahren? Du bist Beobachter oder Opfer von Mobbing oder möchtest selbst aus der Täterrolle heraus? Sprich deinen Klassenlehrer an, der den Fall vertrauensvoll an das Interventionsteam für Mobbing und Konflikte der BBS weitergibt.

mobbing 1 17

 

World-Cafe | Neue Fotos

Im Rahmen der dritten landesweiten Demografiewoche Rheinland-Pfalz veranstaltete die Fachschule für Altenpflege am 06.11.2017 ein World-Cafe.

Zu den Fotos >>>

world 17 2 web

 

Berufliches Gymnasium lädt ein

Infoabend des Beruflichen Gymnasiums am 30. November

logo bild 17 300 webBad Neuenahr. Seit dem Schuljahr 2010/2011 bietet die Berufsbildende Schule (BBS) des Landkreises Ahrweiler einen kreisweit einmaligen Bildungsgang an: das Berufliche Gymnasium Technik mit dem Schwerpunkt Umwelttechnik. 2014 dann wurde das Berufliche Gymnasium um die Fachrichtung Wirtschaft erweitert. „Auf diese Weise“, so das Bildungsministerium damals, „werde dem Bildungswunsch der Schülerinnen und Schüler vor Ort Rechnung getragen und ein weiterer Beitrag zur Profilierung der berufsbildenden Schulen geleistet.“
„Die Anmeldezahlen bestätigen diese Einschätzung. Das Berufliche Gymnasium erfreut sich großer Beliebtheit“, weiß der verantwortliche Studiendirektor, Volker Speicher, zu berichten.

Vor diesem Hintergrund lädt die BBS interessierte Schülerinnen, Schüler und Eltern zu einem Informationsabend ein.
Dieser findet am Donnerstag, 30.11.2017 um 19:00 Uhr in der Cafeteria der BBS statt.

Die Veranstaltung, bei der auch in diesem Jahr mit einer regen Teilnahme gerechnet wird, richtet sich in erster Linie an alle Schüler, die vor dem erfolgreichen Abschluss der Sekundarstufe I stehen, an Naturwissenschaft, Technik und Umwelt oder volks- und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen interessiert sind und das Abitur anstreben. Im Vergleich zum Erwerb des Abiturs an einem Allgemeinbildenden Gymnasium zeichnet sich das berufliche Gymnasium durch zwei Besonderheiten aus: die Ausdehnung der Lernzeit auf drei Jahre und die besondere Ausrichtung auf den jeweiligen Schwerpunkt.

Weitere Infos finden Sie hier >>> sowie telefonisch unter 02641/9464-0.

 

Wenn Poesie plötzlich Spaß macht…

Poetry Slammer Bas Böttcher zu Gast an der BBS des Landkreises

Dass moderner Literaturunterricht mehr zu bieten hat als klassische Textarbeit, davon konnten sich die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule 2 (BF2.17b) der BBS des Landkreises am Freitag, dem 15. September, höchstselbst überzeugen.

bbs workshop poetry 1 web

Poetry Slam stand für den heutigen Tag auf dem Stundenplan. Gemeinsam mit Deutschlehrerin Carolin Schmitz begrüßten die Schülerinnen und Schüler Bas Böttcher, Mitbegründer der deutschen Poetry-Slam-Szene und erster deutscher Poetry-Slam-Meister, an der Schule. Ein spannender Workshop stand bevor.

Weiterlesen: Wenn Poesie plötzlich Spaß macht…

Kolumbien zu Gast an der BBS

Die BBS Bad Neuenahr-Ahrweiler pflegt mit Leidenschaft ihre internationalen Kontakte.

Seit dem 6.11.17 ist Diego Alejandro Ramirez (2. von links) aus Cajicá / Kolumbien im Rahmen eines 3-wöchigen Hospitationsaufenthalts zu Gast an der Berufsbildenden Schule. Neben Hospitationsbesuchen in verschiedenen Schulformen stehen Gespräche mit der Schulleiterin Gundi Kontakis (links) und dem Verantwortlichen für internationale Kontakte, Michael Devesa (rechts), auf dem Programm.

kolumbianer 17 web

In dem von der Kultusministerkonferenz angebotenen Programm ist die Gastlehrkraft bei einer betreuenden Lehrperson untergebracht, so dass auch Einblicke in den deutschen Alltag und ein umfangreiches Ausflugsprogramm gewährleistet sind. Die an der BBS betreuende Lehrerin, Anja Sander (2. von rechts), ist bereits durch die Aufnahme einer russischen Gastlehrerin im letzten Schuljahr und eigene Erfahrungen an einer Schule in Spanien quasi Expertin auf dem Gebiet des PASCH-Lehrerentsendungsprogramms.

Der intensive Austausch auf kollegialer Ebene über Unterrichtsmethodik, -organisation und –inhalte stehen bei diesem Projekt im Vordergrund. Alle Beteiligten sind mit den gesammelten Erfahrungen höchst zufrieden und es ist geplant, diese Art des professionellen Austausches auf internationaler Ebene fortzuführen.

Infos zur Schule >>>

Die Facebookseite der Schule >>>

 

Kontakt

Berufsbildende Schule
des Landkreises Ahrweiler

Kreuzstraße 120

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

 

Telefon 02641 9464-0

Fax 02641 9464-64

E-Mail info@bbs-ahrweiler.de

 

Zum Kontaktformular >>>

Schulbuchausleihe

BBS bei Twitter

Interessante Links

web banner fb 2014jwsllogo100 

schule wirtschaft logo

netzwerk campus schulen

Countdown

Infoabend Berufliches Gymnasium

30.11.2017



Countdown
abgelaufen


Link:
#deinezukunftbeginnt
Go to top