StartseiteImmer AktuellNeue Wege in der Erzieherausbildung

Neue Wege in der Erzieherausbildung

 

Einladung zu den Infoveranstaltungen über die neuen Möglichkeiten der Erzieherausbildung

 

Für interessierte SchülerInnen und Eltern:
Die vielfältigen Möglichkeiten in der Erzieherausbildung.
Montag, 27.01.2020 um 19.00 Uhr in Raum 2.00/2.01

 

Für Einrichtungen/Ausbildungsstätten:
Informationen zur Teilzeitausbildung "Erzieher" für die Einrichtungen/Ausbildungsstätten.
Dienstag, 04.02.2020 um 15.00 Uhr in Raum 2.00/2.01

 

Mit Beginn des Schuljahres 2020/2021 ist die Erzieherausbildung an der BBS auch in Teilzeit möglich

erzieher 20 web

Deutschlandweit gibt es laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung zu wenig Personal in den Kindertagesstätten. Allein in Rheinland-Pfalz seien fast 5.000 zusätzliche Fachkräfte notwendig, um eine kindgerechte Betreuung zu gewährleisten, so die im Herbst diesen Jahres veröffentlichte Studie, aus der SWR und Rheinpfalz zitieren.

Vor diesem Hintergrund erfüllt es die Schulformverantwortliche an der BBS des Landkreises, Studiendirektorin Marion Doll, mit Freude, dass mit Beginn des kommenden Schuljahres an der BBS neue Wege in der Erzieherausbildung eingeschlagen werden.

Neben der Ausbildung in Vollzeit, besteht ab dem Schuljahr 2020/2021 auch die Möglichkeit den Abschluss: „Staatlich anerkannten Erzieherin“ / „staatlich anerkannten Erzieher“ auf zwei verschiedene Arten in Teilzeit zu erwerben. Der erfolgreiche Abschluss dieses Ausbildungsgangs befähigt Schülerinnen und Schüler als Erzieherin/ Erzieher in Einrichtungen im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe, sowie in sonderpädagogischen Tätigkeitsfeldern zu arbeiten. Gleichzeitig ist der erfolgreiche Abschluss der Fachhochschulreife gleichwertig und berechtigt zum Studium an Fachhochschulen in Rheinland-Pfalz.

Die Tatsache, dass wir ab dem kommenden Schuljahr alle drei Formen der Erzieherausbildung anbieten können, eröffnet vielen am Berufsfeld „Erzieher/Erzieherin“ Interessierten ganz neue Möglichkeiten. 

Marion Doll

 

Bei der Ausbildung in Form der sog. regulären Teilzeit besuchen die Schülerinnen und Schüler an zwei Tagen pro Woche die Schule mit 16 Unterrichtsstunden. Zusätzlich zu dem Besuch des Unterrichts sind wöchentlich fünf Stunden Selbstlernzeit vorgesehen, deren Ergebnisse an zwei Samstagen im Schuljahr in der Schule vorgestellt werden. Der schulische Teil der Ausbildung dauert dann drei Jahre. Danach schließt sich die fachpraktische Ausbildung (Berufspraktikum) an, die innerhalb von einem bzw. zwei Schuljahren abgeschlossen werden kann.
Die berufsbegleitende Teilzeit dauert drei Schuljahre. Der Unterricht findet an zwei Tagen pro Woche statt und umfasst pro Woche 16 Unterrichtsstunden. Zusätzlich sind wie bei der regulären Teilzeitform 5 Stunden Selbstlernzeit pro Woche vorgesehen, deren Ergebnisse auch an zwei Samstagen im Schuljahr in der Schule präsentiert werden. Voraussetzung für die berufsbegleitende Teilzeitausbildung ist ein hauptberufliches Arbeitsverhältnis in einer sozialpädagogischen Einrichtung mit einer mindestens hälftigen regulären Arbeitszeit ab dem ersten Schultag.
Die Schultage werden montags und dienstags jeweils von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr sein.
„Eine Anmeldung ist schon jetzt möglich“, so Doll, „wir rechnen mit regem Interesse.“
Im Januar und Februar folgen noch Informationsveranstaltungen, die über die Presse und die an dieser Stelle bekannt gegeben werden.

Weitere Informationen etwa über die notwendigen Voraussetzungen für eine Aufnahme der Erzieherausbildung oder mögliche Tätigkeitsfelder finden Sie hier >>>

 

Michael Sauer-Beus für BBS Pressedienst


Quellen:

  • www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/Studie-zu-Personal-in-Kindertagesstaetten-5000-Kita-Betreuer-fehlen-in-Rheinland-Pfalz,fachkraeftemangel-kita-studie-100.html
  • www.rheinpfalz.de/lokal/artikel/studie-zu-kitas-tausende-zusaetzliche-erzieher-in-rheinland-pfalz-noetig/

 

Unsere Broschüre

Unser Bildungsangebot.

Zum Öffnen Bild anklicken. PDF 3,2 MB 

 

titel broschuere 2019

3. Auflage, Februar 2019

 

Kontakt

Berufsbildende Schule
des Landkreises Ahrweiler

Kreuzstraße 120

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

 

Telefon 02641 9464-0

Fax 02641 9464-64

E-Mail info@bbs-ahrweiler.de

> Unser Sekretariat <

Schulbuchausleihe

Go to top