StartseiteEuropa

Europa und die Welt

Wir sind Europaschule!

face eu 18 2 web

Europaschule... BBS unterwegs – Ein Tagebuch

Ihr Ansprechpartner: Pascal Klewe - E-Mail: klewe@bbs-ahrweiler.de

 

Unser Europa-Flyer >>> PDF 27.12.2020 >>>

 

Aktuelle Angebote / Ausschreibungen >>>

 

Infos zum KMK-Fremdsprachenzertifikat an der BBS >>>

 

Unsere BBS in Europa unterwegs…

Internationale Berufserfahrungen sind immer häufiger Teil des beruflichen Anforderungsprofils. Auslandsaufenthalte in der beruflichen Aus- und Weiterbildung stellen dabei eine hervorragende Möglichkeit dar, internationale Berufskompetenzen zu erwerben. Seit Mai 2016 ist die Europa AG an der BBS des Landkreises Ahrweiler erfolgreich aktiv.

 

europa ag 17 web

 

Zentrales Anliegen dieser Arbeitsgruppe ist die Stärkung der internationalen Ausrichtung der Schule und Förderung interkultureller Kompetenzen gemeinsam mit den dualen Partnern. Ein wichtiger strategischer Eckpfeiler ist dabei, dass die Dimension Europa vermehrt im Bildungsprofil verankert wird.

Die Arbeitsschwerpunkte der Europa AG sind u.a.:

  • Anträge im Rahmen von Erasmus+
  • Internationale Mobilitäten von Schülerinnen und Schülern/Auszubildenden
  • Internationale Projekte
  • Austauschprogramme für Schüler/innen und Lehrer/innen

 

Juniorwahl 2024 – Das Ergebnis

Das Endergebnis der Juniorwahl zur Europawahl steht fest!

An der Wahl, an der auch Schülerinnen und Schüler der BBS teilgenommen haben, beteiligten sich über 5500 Schulen in ganz Deutschland.

Herzlichen Dank für eure Teilnahme!

Weiterlesen: Juniorwahl 2024 – Das Ergebnis

„Social Responsibility and Tastes of Europe“ 2024

Schulleitung empfängt Teilnehmer*innen der Jugendbegenung

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Mitgliedschaft Tschechiens in der Europäischen Union lud die rheinland-pfälzische Partnerregion Mittelböhmen zu einer internationalen Jugendbegegnung 2024 ein.

boehmen 24

Foto hintere Reihe von links: Dr. Klaus Müller, Julian Sosnitza, Tim Spickermann, Claudia Steinert, Bryan Naujokat , Jugi Kolenovic und Elke Klingel. Vordere Reihe von rechts: Nicolas Brückner, Friederike Zilles, Samuel Hennighaus. Nicht auf dem Foto: Romy Haubenreißer und Fares Marouche.

Unter dem Motto „Social Responsibility and Tastes of Europe“ trafen sich im April 2024 junge Auszubildende im Bereich Koch/Köchin und Gastronomie aus allen vier Regionen des 4er-Netzwerks (Rheinland-Pfalz, Burgund-Franche-Comté, Oppeln und Mittelböhmen) in Poděbrady (Mittelböhmen).

Weiterlesen: „Social Responsibility and Tastes of Europe“ 2024

Themenwoche zur Europawahl

Update 19.06.2024

Impressionen

Impressionen aus dem Workshop „Wir setzen ein Zeichen für Demokratie und Menschenwürde“

wuerde24

Weiterlesen: Themenwoche zur Europawahl

Frankreich vom Klassenzimmer aus entdecken

Am Donnerstag, 06.06.2024 bei uns an der BBS!

francemobil24Mit Spiel und Spaß das Erlernen der französischen Sprache fördern und die Kultur des Nachbarlandes vorstellen, sowie Lust auf eine internationale Mobilitätserfahrung zu machen, das ist das Ziel von FranceMobil. Schüler:innen in ganz Deutschland, in Grund-, Mittel- und Oberschulen sowie in beruflichen Einrichtungen können persönlich oder virtuell das FranceMobil treffen.

12 französische Lektor:innen im Alter zwischen 20 und 30 Jahren setzen sich dafür ein, ein attraktives, aktuelles und authentisches Frankreichbild zu vermitteln und zeigen den Schüler:innen dabei die Vorteile des Französischlernens.

Um sicherzustellen, dass möglichst viele Kinder und Jugendliche in den Genuss des FranceMobil kommen, werden seit September 2020 interaktive Animationen auch in digitaler Form angeboten. Die Schüler:innen können in kleinen Gruppen mit einer Projektion im Klassenzimmer oder individuell von zu Hause aus daran teilnehmen.

Für Europa unterwegs

Seit 2002 hat FranceMobil bereits 1,5 Millionen Schüler:innen an 18.000 allgemeinbildenden und beruflichen Schulen erreicht.

Weiterlesen: Frankreich vom Klassenzimmer aus entdecken

Europawahl 09.06.2024

Lernende der Höheren Berufsfachschule Mediendesign (HBF) gestalten Informationsplakate

plakate 24 webIn Vorbereitung auf die Europawahl 2024 haben die Lernenden der Fachstufe der Höheren Berufsfachschule HBF (Klasse HBF.MD23) mit dem Schwerpunkt Mediendesign, unter der Leitung ihrer Fachlehrerin Nadine Grollius, Plakate mit klaren Statements gestaltet:

Geh wählen, sonst wählen andere für dich!

So lautet der „Slogan“ der Plakate zur Europawahl.

Doch was ist damit gemeint? Es bedeutet, dass man durch Nichtwählen anderen die Entscheidung überlässt, was in seinem Namen entschieden wird. Er zeigt die Bedeutung der eigenen Stimme, um sicherzustellen, dass die eigenen Interessen und Meinungen auch vertreten werden.

Weiterlesen: Europawahl 09.06.2024

Kopenhagenreise inspiriert:

Neue Wege für die BBS Ahrweiler, Schulpartnerschaft initiiert und Auslandsaufenthalte für Auszubildende geplant

Vom 29. April bis zum 3. Mai 2024 begaben sich Tina Busa (Foto 2. von rechts), Hermann Freund (Foto rechts) und Pascal Klewe (Foto links), Lehrkräfte der Berufsbildenden Schule des Landkreises Ahrweiler, auf eine inspirierende Reise zu verschiedenen Schulen in der Nähe von Kopenhagen. Ihr Ziel war es, frische Ideen für die Neugestaltung und den Wiederaufbau ihrer eigenen Schule nach der verheerenden Flut im Ahrtal im Juli 2021 zu sammeln.

bbs presse Gruppenfoto Daenemark 24

Gefördert durch das Erasmus+ Programm der Europäischen Union, begann ihre Reise mit der Besichtigung der Koge Handelsschule. Hier erhielten sie Einblicke in die räumlichen Strukturen und hatten die Gelegenheit, die Ahrtalregion zu präsentieren und das deutsche Schulsystem vorzustellen.

Weiterlesen: Kopenhagenreise inspiriert:

Jugendbegegnung in Mittelböhmen

Update 26.04.2024

"Youth Meeting Central Bohemia" - CENTRAL BOHEMIA 21st - 26th April 2024

Das gemeinsame Kochen und Ausrichten des Banketts war das absolute Highlight der Reise. Eine bereichernde und persönliche Erfahrung für alle.

youth boehmen 24 web

Unser Begleitprogramm war am Mitwoch die Fahrt nach Kudna Hora mit dem Besuch der Silbermine und die Diplomübergabe im Ministerium in der Hauptstadt Prag.

Weiterlesen: Jugendbegegnung in Mittelböhmen

Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen KMK-Fremdsprachenzertifikat

Sieben Auszubildende zum Kaufmann / zur Kauffrau im Gesundheitswesen haben in diesem Jahr die KMK-Fremdsprachenzertifikatsprüfung Englisch für kaufmännisch-verwaltende Berufe auf dem Niveau B2 erfolgreich abgelegt und bekamen nun ihre Zertifikate von Schulleiter Dr. Klaus Müller, der stellvertretenden Schulleiterin Elke Klingel und der für die Prüfung verantwortlichen Lehrerin Tina Busa überreicht.

fremd kmk 24 webDas Kultusministerkonferenz (KMK) Fremdsprachenzertifikat ist ein renommiertes Zertifikat, das auf verschiedenen Niveaustufen abgelegt werden kann. Das Niveau B2 entspricht einem fortgeschrittenen Sprachniveau und bescheinigt den Inhabern die fremdsprachliche Kommunikation und Interaktion in einer Vielzahl von beruflichen Kontexten.

In einem speziellen Vorbereitungskurs konnten sich die Auszubildenden auf die Prüfung vorbereiten. Die Prüfung selbst bestand aus einem 2-stündigen schriftlichen Teil, der unterschiedliche Anforderungsprofile umfasste, sowie einer mündlichen Prüfung, bei der die Interaktion in einem Rollenspiel im Vordergrund stand.

Wir freuen uns sehr über die guten Prüfungsergebnisse und gratulieren allen Teilnehmern ganz herzlich.

 

Bild oben von links: Tina Busa, Elke Klingel (Stellvertretende Schulleiterin), Maik Friesen, Kristina Skwierawski und Eva
Maria Martin

Bild unten von links: Vanesa Bajrami, Schulleiter Dr. Klaus Müller, Julia Gilles und Tina Busa.
(es fehlen Louis Hoch und Lena Lehnen)

 

Erfolgreiches Probekochen

Bei der anstehenden Jugendbegegnung in Tschechien anlässlich der 20-jährigen Mitgliedschaft Tschechiens in der Europäischen Union präsentieren wir unsere Region und Rheinland-Pfalz mit der Vorspeise als Teil eines Menüs, dass beim politischen Bankett serviert wird.

probe eu 24

Auf den Fotos sind die acht teilnehmenden Schülerinnen und Schüler bei der Besprechung in unserer Großküche mit ihren Vorspeisen zu sehen. Auf dem Speiseplan steht eine Salatvariation mit karamellisiertem Ziegenkäse, Walnüssen und Croutons auf einem Apfel-Wein-Relish. Die fachliche Begleitung der Gruppe übernehmen Friederike Zilles und Claudia Steinert.

Zum Hintergrund:
Anlässlich der 20-jährigen Mitgliedschaft Tschechiens in der Europäischen Union lädt unsere Partnerregion Mittelböhmen zu einer internationalen Jugendbegegnung 2024 ein. Unter dem Motto „Social Responsibility and Tastes of Europe“ treffen sich junge Auszubildende als Köchin/Koch und/oder im Bereich der Gastronomie aus allen vier Regionen des 4er-Netzwerks (Rheinland-Pfalz, Burgund-Franche-Comté, Oppeln und Mittelböhmen) in Poděbrady (Mittelböhmen), um gemeinsam zu kochen, traditionelle Gerichte der anderen Regionen kennenzulernen sowie sich über die Besonderheiten ihrer nationalen Küche auszutauschen.

Wir werden berichten.

 

Projektmanagement für interkulturelle Austauschprojekte in Europa

02.04.2024

madeira collage24 webIn der Woche vor den Osterferien nahmen unsere Lehrkräfte Tina Busa und Paul Trierweiler, beide Mitglieder der Europa-AG, an einem einwöchigen Erasmus+ Seminar auf Madeira zum Thema „Projektmanagement für interkulturelle Austauschprojekte in Europa“ teil.

In der Veranstaltung, bei der 50 Lehrkräfte aus unterschiedlichen europäischen Ländern vertreten waren, erhielten die Teilnehmer die Möglichkeit sich intensiv mit verschiedenen Aspekten des interkulturellen Projektmanagements auseinanderzusetzen.
So ging es in unterschiedlichen Workshops beispielsweise darum schülerbezogene Projekte im europäischen Ausland zu planen und sich mit der erforderlichen Antragstellung sowie der Verwaltung der von der Europäischen Kommission zur Verfügung gestellten finanziellen Mittel für die Projektdurchführung vertraut zu machen.

Darüber hinaus boten interkulturelle Workshops die Möglichkeit, interaktive Methoden kennen zu lernen, um bei den Lernenden Sensibilität und Verständnis für interkulturelle Unterschiede zu entwickeln und sie somit auf Mobilitäten im Ausland vorzubereiten.

Die Teilnahme am Erasmus+ Seminar war für die Lehrkräfte eine bereichernde Erfahrung, die ihr Verständnis für Projektmanagement in interkulturellen Kontexten vertieft hat und für die Planung zukünftiger Schülermobilitäten genutzt werden soll.

 

Erasmus+ Programm im Fokus

Internationale Pädagogen besuchen Berufsbildende Schule Ahrweiler

Eine Delegation von 48 Pädagoginnen und Pädagogen aus 18 verschiedenen Ländern tauchte kürzlich in die Welt der Berufsbildenden Schule (BBS) des Landkreises Ahrweiler ein, um einen Einblick in die Arbeit mit dem Erasmus+ Programm zu gewinnen.

europa nachhaltigkeit 24 web

Mit einem herzlichen Empfang wurde die Gruppe von Schulleiter Dr. Klaus Müller begrüßt, der die bedeutende Rolle des internationalen Austauschs in der Bildung hervorhob. Programme wie Erasmus+ bieten sowohl Schülern als auch Lehrkräften zahlreiche Möglichkeiten, internationale Erfahrungen zu sammeln und interkulturelle Kompetenzen zu entwickeln.

Während des Besuchs präsentierten die Lehrkräfte Pascal Klewe und Tina Busa nicht nur die breite Palette an Bildungsmöglichkeiten an der BBS, sondern gewährten den Teilnehmern auch einen intensiven Einblick in die Herausforderungen, denen die Schulgemeinschaft seit der Flutkatastrophe im Ahrtal gegenübersteht.

Weiterlesen: Erasmus+ Programm im Fokus

"Study visit on Sustainability in Schools"

13.03.2024

Schön, dass Sie bei uns waren!

Tina Busa und Pascal Klewe von unserem Europa-Team begrüßten 48 Pädagoginnen und Pädagogen aus 18 Ländern!

europa 13 3 2024 web

#greenerasmus

Herzlich willkommen in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Am Mittwoch, 13.03.2024 begrüßen wir eine internationale Gruppe von Lehrerinnen und Lehrern, die im Rahmen der Veranstaltung "Study visit on Sustainability in Schools" (Schulbesuch zum Thema Nachhaltigkeit in Schulen) unsere Schule besuchen und sich die Auswirkungen und die Entwicklungen nach der Flut von 2021 ansehen.euro flagge 7 11 2018

 


Der Besuch wird vom Pädagogischen Austauschdienst der Kultusministerkonferenz, Nationale Agentur Erasmus+ Schulbildung, organisiert.

 Weitere Impressionen:

Weiterlesen: "Study visit on Sustainability in Schools"

Das Europäische Parlament hautnah erleben

Wie man durch ein virtuelles Rollenspiel zum Abgeordneten des Europäischen Parlaments wird

Wie arbeitet das Europäische Parlament? Wie entstehen europäische Gesetze? Und warum ist es wichtig, bei der Europawahl seine Stimme abzugeben? Diese und andere Fragen werden die Lernenden der BBS Bad Neuenahr-Ahrweiler in einem spannenden virtuellen Rollenspiel erleben, das ihnen einen Einblick in die Arbeit der Abgeordneten des Europäischen Parlaments bietet.

euro berlin 24 web

Phase der ersten Plenumssitzung im virtuellen Rollenspiel

Das Rollenspiel wurde vom Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments entwickelt und angeboten. Unser Kollege Kai Zimmermann nahm an einer zweitägigen Schulung als Spielleiter im Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Berlin teil, die vom 26. auf den 27. Februar 2024 stattfand. Dabei lernte er, wie er das Rollenspiel gemeinsam mit den Lernenden durchführen kann.

Das Rollenspiel besteht aus mehreren Phasen, in denen die Lernenden die Rolle eines Abgeordneten des Europäischen Parlaments übernehmen.

Weiterlesen: Das Europäische Parlament hautnah erleben

Paris, on y va!

Im Dezember 2023 ging es für unsere Französisch-Kolleginnen Ute Biermann-Römke und Viola Finke kurz vor den Weihnachtsferien mit 20 ihrer Lernenden aus dem beruflichen Gymnasium der BBS Ahrweiler nach Arras und Paris.

frankreich dez 23 web

Das Projekt kam durch die Wiederaufnahme der freundschaftlichen Beziehung der französischen und deutschen Kolleginnen zustande und hätte ohne die finanzielle Förderung des DFJW (Deutsch-Französisches Jugendwerk) in dieser Form nicht stattfinden können.

Die deutschen Schülerinnen und Schüler trafen dabei auf ebenfalls 20 Lernende aus dem Norden Frankreichs (Arras). Zusammen förderten sie die amitié franco-allemande – die deutsch-französische Freundschaft – durch einen gemeinsamen Aufenthalt in Paris.

Weiterlesen: Paris, on y va!

KMK-Fremdsprachenzertifikat 2024

24.11.2023

Wir starten in die 6. Runde!

Das KMK*-Fremdsprachenzertifikat ist ein bundesweit einheitlich geregeltes Zertifikat zum Nachweis berufsbezogener Fremdsprachenkompetenzen.

Liebe Auszubildende der kaufmännischen Berufsschulklassen,

vor dem Hintergrund eines wachsenden Europas und zunehmender Globalisierungsprozesse nimmt der Nachweis fremdsprachlicher Kompetenzen in der Wirtschafts- und Arbeitswelt einen immer größeren Stellenwert ein. Daher möchten wir Ihnen gerne auch in diesem Schuljahr wieder die Möglichkeit geben, an unserer Schule kostenfrei das KMK-Fremdsprachenzertifikat Englisch für kaufmännisch-verwaltende Berufe abzulegen.

Weiterlesen: KMK-Fremdsprachenzertifikat 2024

Eine Erfolgsgeschichte

BBS des Landkreises von Kultusministerkonferenz für ihr Europaprojekt als „Success-Story“ ausgezeichnet

Am 28. und 29. September 2023 fand in Berlin die Tagung „Best of Erasmus – Wie internationaler Austausch zu Schulqualität beiträgt“ statt, zu der auch zwei VertreterInnen der BBS des Landkreises Ahrweiler eingeladen waren.

Durchgeführt wurde die Veranstaltung vom Pädagogischen Austauschdienst der Kultusminister Konferenz. Neben Fachvorträgen mit unterschiedlicher thematischer Schwerpunktsetzung, stellten sich auf der Veranstaltung auch Projekte aus verschiedenen Einrichtungen und Schulformen vor, die zeigten, wie europäische Projekte im Schulalltag gelingen können.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war am Abend die Verleihung des Europäischen Sprachensiegels, des European Innovative Teaching Award, des Deutschen eTwinning Preises und die Würdigung besonders gelungener Erasmus Projekte als Success-Stories.

PAD Berlin GLO 0765 web

Im Rahmen der Preisverleihung nahmen Pascal Klewe (Foto 2. von links) und Tina Busa (3. von links) stellvertretend für die Berufsbildende Schule die Auszeichnung im Bereich „Success Story 2023“ von Christina Henke, Staatssekretärin für Bildung des Landes Berlin, und Gernot Stiwitz, Leiter des Pädagogischen Austauschdienstes, entgegen.

Weiterlesen: Eine Erfolgsgeschichte

TEACHING. EUROPE.

September 2023

Netzwerktreffen der Europaschulen Rheinland-Pfalz

eu 23 bad marien

Drei Tage haben sich zwei unserer Lehrkräfte bei Walkaboutyou, Barcamp und weiteren Aktivitäten im Europahaus Bad Marienberg mit Kolleginnen und Kollegen zum Thema "Schule und Europa" ausgetauscht, das Netzwerk gepflegt, erweitert und gestärkt.

 

Hablamos Español

logo erasmus plus linkWeiterbildung unserer Lehrkräfte im spanischen Ausland
 
Einen Monat lang nahm unsere Lehrkraft Viola Finke, unterstützt durch Erasmus+, an einer Weiterbildung an der Sprachschule Taronja in Valencia (Spanien) teil.

spanien 23

Von nun an unterrichtet sie an der BBS Ahrweiler neben Englisch und Französisch auch Spanisch in unserem Wahlkurs im beruflichen Gymnasium.

Bei der Weiterbildung handelte es sich um einen Intensiv-Sprachkurs, mit dem die Lehrkraft ihre bereits vorhandenen Vorkenntnisse weiterhin festigte. Durch den interkulturellen Austausch mit verschiedensprachigen Lernenden und spanischen Muttersprachler*innen wurde es ihr durch Erasmus+ ermöglicht, diese und weitere Sprachkenntnisse in ihren Spanischunterricht an der BBS einzubringen.
 
¡Mucho éxito!

 

Lebenslanges Lernen – Dublin 2023

Mai 2023

Sprachfortbildung in Dublin

Die Lehrerinnen Marion Doll, Barbara Schakowski und Sandra Schmidt reisten im Mai für eine Woche nach Dublin. Sie absolvierten dort einen zertifizierten Englisch-Sprachkurs an der ISI Dublin Language School.

dublin 23 collage web

An der BBS unterrichten die Lehrerinnen verschiedene MINT-Fächer, wobei besonders im Bereich Digitalisierung Englisch-Kenntnisse oft vorausgesetzt werden. Bei der durch Erasmus+ geförderten Sprachreise konnten die Kolleginnen ihre Englischkenntnisse gezielt verbessern, sodass zukünftig beispielsweise die Teilnahme an internationalen Fortbildungsveranstaltungen im Bereich der Digitalisierung möglich wird und der Schulentwicklungsprozess in diesem Bereich weiter unterstützt werden kann.

Die drei Kolleginnen sind sich einig: „Das gemeinsame Lernen mit Studentinnen und Studenten aus der ganzen Welt war eine großartige Erfahrung und auch im Hinblick auf kulturelle Unternehmungen ist Dublin auf jeden Fall eine Reise wert.“

 

Deutsch-französische Freundschaft

 

Mit Erasmus+ wurde es unseren Kolleginnen Claudia Ehl und Viola Finke ermöglicht, im Mai 2023 zu Gast an unserer französischen Partnerschule "Lycée professionnel Henri Senez" in Hénin-Beaumont zu sein.

france 23 web

Durch das Austauschprogramm lernten die Kolleginnen das berufsbildende Schulsystem in Frankreich kennen und konnten Inspirationen für ihren eigenen Schulalltag gewinnen, indem sie verschiedene Ausbildungsbereiche und Arbeitsgemeinschaften besuchten: Verkäufer- und Gastronomieklassen sowie eine Film-AG gehörten unter anderem dazu.

Das durch Erasmus+ geförderte Programm unterstützte sie darin, die deutsch-französische Freundschaft zu stärken und die Partnerschaft unserer Schulen weiterhin aufleben zu lassen.

 

Auf weitere gemeinsame Erfahrungen et à bientôt!

 

Themenwoche "Europa und Demokratie" an der BBS

In der Woche vom 08.05. bis zum 12.05.23 fand an der Berufsbildenden Schule des Landkreises Ahrweiler eine Themenwoche "Europa und Demokratie" statt. Die Schülerinnen und Schüler hatten in dieser Woche die Möglichkeit, sich intensiv mit diesen Themen auseinanderzusetzen und ihre eigenen Gedanken und Meinungen dazu zu entwickeln.

eur demo woche 23 web

Die Klassen konnten aus einer Vielzahl von Angeboten wählen, die von der Schule und verschiedenen Kooperationspartnern angeboten wurden. Es gab unter anderem Tanzworkshops, Planspiele, Informationsveranstaltungen von Gewerkschaften, künstlerisch-kreative Angebote, interkulturelle Büfetts, Klima-Experimente sowie eine ereignisreiche Podiumsdiskussion.

Weiterlesen: Themenwoche "Europa und Demokratie" an der BBS

Partnerschaften möchten gepflegt werden

WIR SIND EUROPASCHULE

france 23 web

Unsere Kolleginnen Claudia Ehl und Viola Finke waren vom 1. bis zum 6. Mai 2023 zu Gast in Frankreich an unserer Partnerschule "Lycée professionnel Henri Senez" in Hénin-Beaumont (Lille). Bei dem von Erasmus+ geförderten Besuch in Frankreich stand der Austausch und das Kennenlernen der Struktur einer berufsbildenden Schule in Frankreich im Vordergrund.

 

Anerkennungsjahr auf Teneriffa – Teil 2

Anerkennungsjahr zur staatlich anerkannten Erzieherin im deutschen Kindergarten auf Teneriffa

teneriffa jan23 1Die Schülerin Anna Gies der Fachschule Sozialwesen absolviert seit September ihr Anerkennungsjahr zur Erzieherin im deutschen Kindergarten auf Teneriffa, wovon sie in kleinen Berichten immer wieder erzählt. Während ihres Aufenthalts hat sie die Möglichkeit auf einer der schönsten kanarischen Inseln neben ihrem beruflichen Abschluss auch prägende interkulturelle Erfahrungen zu sammeln. Finanziell gefördert wird ihr Aufenthalt durch das Erasmus+ Programm der EU-Kommission.
Nachfolgend berichtet sie von ihren weiteren Eindrücken und Erfahrungen.

Hallo zusammen,
ich bin bereits seit mehr als drei Monaten auf Teneriffa. Mir gefällt es hier sehr gut.
In meinem Bericht möchte ich diesmal über meinen Alltag vor Ort sprechen.

Weiterlesen: Anerkennungsjahr auf Teneriffa – Teil 2

KMK-Fremdsprachenzertifikat 2023

Aktualisiert 18.01.2023

Wir starten in die 5. Runde!

Das KMK*-Fremdsprachenzertifikat ist ein bundesweit einheitlich geregeltes Zertifikat zum Nachweis berufsbezogener Fremdsprachenkompetenzen.

Schülerinnen und Schüler berufsbildender Schulen können es nach erfolgreichem Ablegen einer speziellen Fremdsprachenprüfung erwerben und somit eine für den beruflichen Werdegang bedeutsame Zusatzqualifikation vorweisen.

Weitere Informationen und Prüfungstermine >>>

kmk fremd

 

*Kultusminister Konferenz

Anerkennungsjahr in Teneriffa

November 2022

ten1Anerkennungsjahr zur staatlich anerkannten Erzieherin im deutschen Kindergarten auf Teneriffa

Die Schülerin Anna Gies der Fachschule Sozialwesen absolviert seit September ihr Anerkennungsjahr zur Erzieherin im deutschen Kindergarten auf Teneriffa. Hier hat sie die Möglichkeit auf einer der schönsten kanarischen Inseln neben ihrem beruflichen Abschluss auch prägende interkulturelle Erfahrungen zu sammeln. Finanziell gefördert wird ihr Aufenthalt durch das Erasmus+ Programm der EU-Kommission.
Nachfolgend berichtet sie kurz von ihren ersten Eindrücken.

Hallo zusammen,
mein Name ist Anna und ich befinde mich derzeit in Teneriffa.
Ich habe die tolle Chance bekommen, durch das Erasmus+ Programm mein Anerkennungsjahr/Berufspraktikum in Teneriffa zu absolvieren. Ich befinde mich derzeit in der Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin und mache nun mein letztes Ausbildungsjahr im Ausland. Meine ersten Eindrücke hier sind sehr positiv. Die Insel bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Ausflugsmöglichkeiten.
ten2

Auf den Bildern sieht man die Hauptstadt „Santa Cruz de Tenerife“ und den Strand „Playa de las de Teresitas“. Mit dem Bus sind diese Orte nur 15 Minuten von meiner Unterkunft entfernt.
Die Einrichtung, in der ich mein Berufspraktikum mache, heißt „Colegio Aleman Deutsche Schule Santa Cruz de Tenerife". Dort gibt es eine Krippe, einen Kindergarten, eine Grundschule und eine weiterführende Schule.
Im Kindergarten bin ich in der lila Gruppe und fühle mich sehr wohl dort. Wir machen mit den Kindern viele Aktivitäten und gehen sehr oft nach draußen.

 

Der Auslandsaufenthalt wird durch das europäische Förderprogramm der EU-Kommission Erasmus+ finanziell unterstützt.

 

BBS Ahrweiler erhält „Erasmus+- Qualitätssiegel“

Die Berufsbildende Schule des Landkreises Ahrweiler erhält für die Durchführung von Mobilitätsprojekten für Schulpersonal vom Sekretariat der Kultusministerkonferenz das „Erasmus+- Qualitätssiegel“.

KA1 blau 2022 600x375

Damit gilt das 2019 begonnene und im Sommer 2022 beendete Projekt mit dem Titel „Von Europa lernen im Zeitalter der Digitalisierung“ als Beispiel guter Praxis im Hinblick auf Projektdurchführung, Ergebnisse und Qualitätskriterien. Diese Auszeichnung ist insbesondere vor dem Hintergrund der Herausforderungen durch die Corona-Pandemie wie auch die Flutkatastrophe ein besonderer Ansporn die internationalen Aktivitäten weiterhin mit viel Engagement und Freude fortzuführen. Die Überreichung der Urkunde wird zu einem späteren Zeitpunkt durch einen Vertreter des Bildungsministeriums Rheinland-Pfalz stattfinden.

 

„Let ́s promote Europe“

...lautete die Einladung zur Teilnahme am europäischen Schülerparlament vom 11.05.-13.05.2022 nach Straßburg.

Schülerinnen der BBS in Straßburg

Nach einer intensiven Vorbereitungsphase, angeleitet durch Pascal Klewe, Koordinator für Europaprojekte an der Berufsbildenden Schule des Landkreises Ahrweiler, fuhr eine kleine Schülerinnengruppe zusammen mit ihrer Französischlehrerin Ute Biermann-Römke zur Abschlussveranstaltung nach Straßburg.

eu 22 web

Nach der Ankunft im Hotel wurde die schöne Altstadt und die „Petite France“ („Kleinfrankreich“) mit den vielen Brücken und Fachwerkhäusern mit dem Boot und zu Fuß erkundet.

Insgesamt 450 Schüler*innen aus ganz Europa, alle erkennbar an blauen Halsketten mit der Symbolik des „Parlament européen des lycéens“ (europäisches Schülerparlament), strömten durch die Innenstadt und genossen am Abend in drei verschiedenen Jugendhotels ein gemeinsames Abendessen.

Weiterlesen: „Let ́s promote Europe“

Grenzen überwinden

Das berufliche Gymnasium der BBS Ahrweiler zur Projektwoche in Antwerpen und Brüssel

Nach einer langen Corona-Pause können internationale Begegnungen endlich wieder stattfinden.

Unter dem Motto „Crossing Borders – United in Diversity“ haben Schülerinnen und Schüler des beruflichen Gymnasiums der Berufsbildenden Schule des Landkreises Ahrweiler vom 13. bis 19. März 2022 mit einer belgischen und einer spanischen Partnerschule eine Projektwoche in Antwerpen und Brüssel gestaltet.

cb paleis 22 web

Die Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schule des Landkreises Ahrweiler, des Sankt Jozef Instituut Kontich (Belgien) und des IES Tomas Navarro Tomas (Spanien) sowie die belgleitenden Lehrkräfte Ann-Kristin Franken und Pascal Klewe.

 

Jeder Tag setzte sich auf seine ganz eigene Weise mit dem Thema Crossing Borders auseinander. Bereits am ersten Tag gingen die Teilnehmenden im Hochseilgarten an ihre mentalen und physischen Grenzen und wuchsen dabei über sich hinaus. Die Zusammenarbeit im Team schweißte die Schülerinnen und Schüler bereits nach kurzer Zeit zusammen und so wurde schnell der Grundstein für neue europäische Freundschaften gelegt.

Auch der Blick in die Vergangenheit zeigt, dass das Motto Crossing Borders viele Anknüpfungspunkte zur Stadt Antwerpen bereithält.

Weiterlesen: Grenzen überwinden

Berufsbildung ohne Grenzen: Termine 2022

Januar 2022

Wir alle blicken voller Hoffnung ins neue Jahr und wünschen uns ein Ende dieser Zeiten, in denen Vieles nicht möglich ist. Das ist vor allem für junge Menschen bitter, denen eigentlich die Welt offenstehen sollte.

Im Herbst letzten Jahres organisierte das Netzwerk der Handwerkskammer Koblenz "Berufsbildung ohne Grenzen" die ersten Auslandspraktika nach längerer Pause und die Nachfrage war riesengroß.

Weiterlesen: Berufsbildung ohne Grenzen: Termine 2022

KMK-Fremdsprachenzertifikat 2022

28.11.2021

Wir starten in die 4. Runde!

Das KMK*-Fremdsprachenzertifikat ist ein bundesweit einheitlich geregeltes Zertifikat zum Nachweis berufsbezogener Fremdsprachenkompetenzen.

Schülerinnen und Schüler berufsbildender Schulen können es nach erfolgreichem Ablegen einer speziellen Fremdsprachenprüfung erwerben und somit eine für den beruflichen Werdegang bedeutsame Zusatzqualifikation vorweisen.

Weitere Informationen und Prüfungstermine >>>

kmk fremd

 

*Kultusminister Konferenz

EUROPA - ISLAND

Oktober 2021

Voneinander lernen

Internationale Berufserfahrungen sind immer häufiger Teil des beruflichen Anforderungsprofils. Auslandsaufenthalte in der beruflichen Aus- und Weiterbildung stellen eine hervorragende Möglichkeit dar, internationale Berufskompetenzen zu erwerben und den Entwicklungen einer globalisierten Arbeitswelt positiv entgegen treten zu können.

bbs presse 21 island webUm die internationale Ausrichtung der Berufsbildenden Schule des Landkreises Ahrweiler zu stärken, nahmen die Kollegen Holger Waldecker, Pascal Klewe, Joachim Willemsen und Jens Karos (Foto von links nach rechts) an einer einwöchigen Fortbildung auf Island teil.

Das Seminar "SHK goes Europe" (Sanitär-Heizung-Klima) eröffnet neue Kenntnisse im Umgang mit regenerativen Energien - besonders der Geothermie - sowie der Implementierung neuer pädagogischer Ansätze durch das Kennenlernen des isländischen Bildungssystems, um die BBS nachhaltig zu stärken.

Weiterlesen: EUROPA - ISLAND

Kontakt

Berufsbildende Schule
des Landkreises Ahrweiler

Kreuzstraße 120

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Telefon: 02641 9464-0

E-Mail: buero@bbs-ahrweiler.de

> Unser Sekretariat <

EUROPASCHULE

Schild Europaschule 200

DigitalPakt Schule

185 19 Logo Digitalpakt Schule 01

M I T

Mobbing-Interventionsteam der BBS (MIT)

Wir sind für Dich da >>>

Europa

bbs euro 17 200

bne logo

 

logo erasmus plus200

 

eu de logo

 

ihk200

 

logo beruf grenz200

 

logo hwk 200

 

euint rp 200

 

kmk pad logo neu 200

 

lpb logo 2z

 

bad marienberg logo

 

Go to top