StartseiteEuropa

Europa und die Welt

Update 23.04.2018 – Wir sind Europaschule!

face eu 18 2 web

Auf dem Weg zur Europaschule... BBS unterwegs – Ein Tagebuch

Ihr Ansprechpartner: Michael Devesa - E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Aktuelle Angebote / Ausschreibungen >>> NEU 04.11.2019 NEU >>>

 

Infos zum KMK-Fremdsprachenzertifikat an der BBS >>>

 

Unsere BBS auf dem Weg nach Europa…

Internationale Berufserfahrungen sind immer häufiger Teil des beruflichen Anforderungsprofils. Auslandsaufenthalte in der beruflichen Aus- und Weiterbildung stellen dabei eine hervorragende Möglichkeit dar, internationale Berufskompetenzen zu erwerben. Seit Mai 2016 ist die Europa AG an der BBS des Landkreises Ahrweiler erfolgreich aktiv.

 

europa ag 17 web

 

Zentrales Anliegen dieser Arbeitsgruppe ist die Stärkung der internationalen Ausrichtung der Schule und Förderung interkultureller Kompetenzen gemeinsam mit den dualen Partnern. Ein wichtiger strategischer Eckpfeiler ist dabei, dass die Dimension Europa vermehrt im Bildungsprofil verankert wird.

Die Arbeitsschwerpunkte der Europa AG sind u.a.:

  • Anträge im Rahmen von Erasmus+
  • Internationale Mobilitäten von Schülerinnen und Schülern/Auszubildenden
  • Internationale Projekte
  • Austauschprogramme für Schüler/innen und Lehrer/innen

 

Europa zu Gast an der BBS

 

Wir leben Europa!

In der Woche vom 09.12. bis 13.12.2019 haben wir Gäste aus Frankreich und Griechenland zu Gast. 

franz 19 web

Bienvenue

 

griechen 19 web

καλωσόρισμα

 

Job-Shadowing in Arras (Nordfrankreich)

france 11 11 19 1

Im Rahmen eines Job-Shadowings vom 11.11.-15.11.2019 besuchten Ute Biermann-Römke und Bernd Fißl, Lehrer der Berufsbildenden Schule des Landkreises Ahrweiler, als Hospitanten das Lycée Professionnel Guy Mollet in Arras.

Ein umfangreicher Stundenplan, vorbereitet von der französischen Kollegin Christine Degaugue, gewährte interessante und vielfältige Einblicke in die Abteilungen des Berufskollegs und das dortige Schulleben.

Bei einem Mittagessen mit der Schulleitung und einem Abschlusskaffe mit weiteren Kollegen, wurden Gemeinsamkeiten des Schullebens ausgetauscht und die Bedeutung gemeinsamer Projekte hervorgehoben. Eine engere Kooperation im Rahmen eines Erasmus-Projektes wurde in Aussicht gestellt. Zudem kam es während eines Abendessens zu einem überraschenden Wiedersehen mit den französischen Kolleginnen der Partnerschule Lycée Professionnel Henri Senez, die beide in diesem Jahr ebenfalls im Rahmen eines Job-Shadowings die Berufsbildende Schule des Landkreises Ahrweiler besucht hatten.

Ein Highlight der Woche war ein stimmungsvoller Konzertbesuch der bekannten Sängerin Jeanne Added im schönen Theatersaal der Nachbarstadt Douai.
Wir freuen uns nun auf einen Besuch von Christine Degaugue mit 20 Schülerinnen und Schülern vom 9.12.2019-13.12.2019 in Bad Neuenahr-Ahrweiler!

Ute Biermann-Römke und Bernd Fißl für bbs-ahrweiler.de

 

france 11 11 2019 2

Europe Calling:

Azubis der BBS sammeln Arbeitserfahrung im Ausland

euro nov 19 webIm Rahmen einer Informationsveranstaltung der IHK Koblenz erfuhren die Auszubildenden Jessica Frühauf, Jonas Bell, Jonas Sonntag (alle BS IK17) und Elisabeth Schmidt (BS KBM17b) von den Erasmus+ geförderten Auslandsprogrammen „Work & Learn auf Malta“ und „London Calling“.

Sofort erkannten die aufgeweckten Azubis ihre Möglichkeit, die eigenen Englischkenntnisse zu verbessern, relevante Zertifikate, wie z.B. den „Internationalen Kaufmann/-frau“ zu erwerben und generell Berufspraxis in der europäischen Berufswelt zu sammeln.

Weiterlesen: Europe Calling:

Wir leben Europa

16.10.2019

Goede dag & Buenos dias

europa be esp 19 web

Schulleiterin Gundi Kontakis (links) und der Verantwortliche für internationale Kontakte an der BBS, Michael Devesa (rechts), begrüßten die Gäste von unseren ERASMUS Partnerschulen aus Belgien und Spanien.

Gemeinsam arbeiten die Kollegen an einem Schüleraustausch!

 

Viva Italia! Schülerinnen und Schüler der BBS in Italien!

Vom 12. bis zum 18. Oktober 2019 besuchten 8 Schülerinnen und 3 Schüler der BBS Ahrweiler die ERASMUS-Partnerschule I.P.S.S.A.R Marchitelli in Villa Santa Maria, Abruzzen.

Die Gruppe der BBS Ahrweiler setzte sich aus Schülerinnen und Schülern der Schulformen BVJ, BVJ.S, BF2, BGYM17, BGYM18 und BSKO16 zusammen und war damit so bunt gemischt wie noch nie zuvor! Sie wurden von Friederike Zilles und David Spriewald sowie unserer ehemaligen Kollegin Anna Wein-Miller begleitet.

italien erasmus 19 640

Weiterlesen: Viva Italia! Schülerinnen und Schüler der BBS in Italien!

BBS international

September 2019

Internationale Berufserfahrungen sind immer häufiger Teil des beruflichen Anforderungsprofils.

kala19 webUm die interkulturelle Ausrichtung der BBS und die Zusammenarbeit mit internationalen Partnern zu stärken, haben die Kollegen Holger Waldecker und Heiner Schmickler an einer einwöchigen internationalen Fortbildung in Soverato/Kalabrien teilgenommen.
Das Seminar "Business English und interkulturelle Erfahrungen" ermöglicht neue Optionen und interkulturelle Kompetenzen, um die BBS nachhaltig zu stärken.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des EU-Programms ERASMUS+ statt.

Das Foto zeigt von links: Holger Waldecker, Erika Gerardini (Projektbetreuung Jump Associazione Culturale), Catherine Perri (English-Trainer) und Heiner Schmickler.

 

Besuch aus Frankreich!

florek 19 webUnsere französische Kollegin Marie-Agnès Florek vom Lycée Professionnel Henri Senez aus der nordfranzösischen Stadt Hénin-Beaumont besuchte vom 26.-29.08.19 die BBS Ahrweiler im Rahmen des Job-Shadowing.

In nur wenigen Tagen konnte sie sich ein umfassendes Bild von der Arbeit an der BBS und dem Unterricht in deutschen Klassenzimmern machen.

Ihr Job-Shadowing ist bereits der zweite Besuch einer Lehrerin unseres KA2-Partners aus Hénin-Beaumont, im letzten Schuljahr war ihre Kollegin Sabine Lievin als Gast und Hospitantin in unserer Schule. Beide Besuche stärken weiterhin die internationale Ausrichtung der Europaschule BBS Ahrweiler und die Kooperation mit unseren KA1- und KA2-Partnern.

Wir möchten uns bei allen Kollegen der BBS herzlich bedanken, dass unsere Kollegin bei ihnen hospitieren und in regen Austausch treten konnte!

David Spriewald für bbs-ahrweiler.de

Das Foto zeigt den begleitenden Lehrer David Spriewald (rechts) und den Koordinator für europäische und internationale Kontakte, Michael Devesa (links) mit Marie-Agnès Florek

 

Wir gratulieren zur bestandenen KMK-Fremdsprachenprüfung Englisch!

Vor dem Hintergrund eines wachsenden Europas und zunehmender Globalisierungsprozesse nimmt der Nachweis fremdsprachlicher Kompetenzen in der Wirtschafts- und Arbeitswelt einen immer größeren Stellenwert ein.

sprachpruefung19 web

Daher freuen wir uns, dass in diesem Jahr insgesamt sechs kaufmännische Auszubildende die Möglichkeit genutzt haben, am KMK*-Fremdsprachenzertifikat Englisch für kaufmännisch-verwaltende Berufe an unserer Schule teilzunehmen.

Nach einer 90-minütigen schriftlichen Prüfung ging es in der anschließenden mündlichen Prüfung darum, gemeinsam mit einem zweiten Prüfling unterschiedliche vorgegebene Situationen in einem Rollenspiel in der Fremdsprache zu simulieren.
Die erfolgreichen Prüflinge konnten nun das KMK-Fremdsprachenzertifikat der Stufe B1 aus den Händen von Michael Devesa, Koordinator für internationale Kontakte, entgegennehmen.

Im nächsten Schuljahre soll erstmal an unsere Schule das KMK-Fremdsprachenzertifikat Englisch für kaufmännisch-verwaltende Berufe auf der Stufe B2 angeboten werden. Bei Interesse oder Fragen steht Ihnen Tina Busa als Ansprechpartnerin gerne zur Verfügung.

*Kultusminister Konferenz

 

Sie ist wieder da.

Kolping Roadshow „Integration“ erneut zu Gast an der BBS des Landkreises

Am 12. und 13. September informiert das Integrationsmobil des Deutschen Kolpingwerks auf dem Schulhof der BBS bereits zum zweiten Mal in diesem Kalenderjahr über die Situation von Geflüchteten in Deutschland - konkrete und interaktive Angebote für alle Altersgruppen.

Kolping Roadshow IntegrationSpätsommer 2015. Die „Flüchtlingskrise“ erreicht ihren Höhepunkt. Der desolate Zustand tausender in Osteuropa gestrandeter Flüchtlinge führt bei der Bundesregierung in Absprache mit Österreich dazu, die Grenzen für diese vor Krieg, Hunger und Elend Geflohenen zu öffnen. Aus der anfänglichen, tatsächlich oder vermeintlich, weit verbreiteten Willkommenskultur („Refugees Welcome“) entwickelt sich innerhalb kurzer Zeit bei vielen Menschen Angst, Skepsis bis hin zu offener Ablehnung und Hass.
Und auch den nachwievor zahlreichen Befürwortern einer von Humanität, Liberalität und Toleranz geprägten Flüchtlingspolitik ist inzwischen klar geworden:

Weiterlesen: Sie ist wieder da.

Europatag 2019

Auch in diesem Jahr wurde der Europatag an der BBS des Landkreises Ahrweiler ausgiebig gefeiert. Aufgrund der anstehenden Europawahlen im Mai fand der EU-Projekttag bereits am 25. März statt.

Europa19 7

Die BBS ist nicht nur Europaschule des Landes Rheinland-Pfalz, sondern hier wird Europa auch gelebt. So eröffnete der für die internationalen Kontakte zuständige Studiendirektor Michael Devesa die Veranstaltung mit den Worten: „Der Einsatz für unser Europa ist unglaublich wichtig. Denn was Europa vor allem braucht, sind Europäerinnen und Europäer. Dabei ist Europa keine Selbstverständlichkeit, sondern es ist tägliche Aufgabe, für Europa zu werben“.

Weiterlesen: Europatag 2019

Interkulturelle Begegnungs- und Informationsfahrt nach Brüssel

Vom 17.12.-19.12.2018 besuchte der Französisch-Kurs BGYM 16 (Berufliches Gymnasium) von Frau Anna Wein-Miller gemeinsam mit dem BVJ.S 18a (Berufsvorbereitungsjahr) von Herrn David Spriewald die Stadt Brüssel in Belgien!

atom 18Das Ministerium hatte spät im Jahr 2018 Schulen dazu aufgerufen, die Stadt Brüssel und die dort ansässigen europäischen Institutionen im Rahmen von finanziell unterstützten Informationsfahrten zu besuchen. Frau Wein-Miller und Herr Spriewald ergriffen mit ihren Kursen kurzerhand diese Gelegenheit, um den Schülerinnen und Schülern im Sinne eines interkulturellen Projekts die Institutionen Europas und die europäische Idee näher zu bringen. Besonders interessant war dabei die Begegnung der Sprachklasse von Herrn Spriewald, dessen Schüler aus Syrien, Afghanistan, Somalia, Kosovo, der Türkei und Guinea kommen, mit dem Französisch-Kurs von Frau Wein-Miller. Die beiden Kurse waren sich vorher noch nicht begegnet und erlebten drei sehr interessante und von wunderbaren Erfahrungen geprägte Tage.

Das Programm in Brüssel war äußerst vielseitig: Nach der Ankunft in Brüssel ging es direkt zum Europa-Parlament, wo wir empfangen wurden und eine sehr unterhaltsame und interessante Präsentation über die Bedeutung der Institutionen Europas sowie die Bedeutung Europas in der Welt erlebten. Die anschließende Führung durch das Parlament wurde von allen Teilnehmern aufmerksam und interessiert verfolgt und der Plenarsaal des Parlaments war als Abschluss der Führung perfekt geeignet für Gruppenphotos und Selfies.
Nachmittags gab es dann einen kurzen kulinarischen Programmpunkt an der besten Frittenbude von Brüssel, die tatsächlich mit einer sehr speziellen Auswahl an Saucen und auf Kundenwünsche abgestimmte belgische Fritten aufwartet!

 

Weiterlesen: Interkulturelle Begegnungs- und Informationsfahrt nach Brüssel

Erasmus-Schulpartnerschaft

Im Rahmen ihrer Erasmus-Schulpartnerschaft besuchten die belgischen Kollegen des St. Jozef Instituut die Berufsbildende Schule des Landkreises Bad Neuenahr-Ahrweiler.

belgien 18 640

Ziel des dreitägigen Besuchs war es, das deutsche duale Ausbildungssystem durch Unterrichtshospitationen kennenzulernen sowie die Planung zukünftiger gemeinsamer Erasmus-Projekte fortzuführen. Mithilfe der modernen digitalen Medien konnte zudem die ebenfalls beteiligte spanische Partnerschule aus Albacete zum Planungstreffen hinzugeschaltet werden. Alle Beteiligten heben im Anschluss nochmals die Bedeutung europäischer Schulpartnerschaften hervor und sind sich sicher, dass ihre Partnerschaft in den vergangenen Tagen einen weiteren großen Schritt voranschreiten konnte.

belgien arbeit 18 640

Das schreibt die belgische Presse:

Leerkrachten Sint-Jozefinstituut op bezoek in Duitse school >>>

Ein Bericht auf der belgischen Schulwebsite >>>

 

Erasmus+

Donnerstag, 29.11. und Freitag, 30.11.2018:

Die Teilnehmer spielen das „Game of Life“ und erfahren, dass es in allen Bereichen unseres Lebens wesentlich effektiver ist, zusammen zu arbeiten anstatt gegeneinander! Ein sehr effektives Spiel, das alle Klassen und Schulen in den Unterricht integrieren sollten.
Nachmittags wurden dann Filme gedreht. Thema:
Eine Welt ohne Grenzen, ohne Staaten, ohne Regeln - welche Chancen, welche Problem ergeben sich, und wie gestalten wir eine Zukunft ohne Gewalt? Spannende Projekte mit kreativen Ideen!
Die Präsentationen am Freitagmorgen sowie die Evaluation bilden den Abschluss der ersten ERASMUS+ Woche der BBS Ahrweiler mit ihren französischen und italienischen Partnern!

erasmus 3 18

 

Erasmus+

Am Mittwoch, 28.11.2018, stand ein Ausflug nach Bonn in das Haus der Geschichte und die Erkundung der Stadt und historische Bildung auf dem Programm!

bonn 18

Die neue Ausstellung im Haus der Geschichte ist klasse, die Führungen auf Englisch, Französisch und Deutsch vertieften die Ausstellung. Die Schüler waren sehr angetan und ebenso interessiert, besonders an den beeindruckenden Ausstellungsstücken! 

Der Tag wurde abgerundet durch einen Film, der sich um den Erfolg eines Geflüchteten dreht, sowie eine anschließende Reflexion.

 

Erasmus+

Volles Programm am Dienstag, 27.11.2018

Vormittags gab es aktivierende „Energizer“ und Teamspiele sowie den „TED-Talk“ und „New Narratives“ zum Thema „Imagination and Creation of your own World“!
Die Schüler waren fasziniert!
Nachmittags dann der Besuch der „Kleinen Fromagerie“, um das Savoir-vivre dieses Projektes auch an den Gaumen und auf die Zunge zu bringen.
Eine tolle und leckere Erfahrung!

erasmus27 11 2018

 

Erasmus School Exchange 2018-2020

26.11.2018

ERASMUSplus – Impressionen vom 1. Tag

euro 26 11 2018

 

Warum sich Europa lohnt

Schüler der HBF Medien der BBS des Landkreises zu Gast bei der EU Kommission in Bonn

BBS eu deu bonn nov 18 640

Was muss sich die EU in den letzten Jahren nicht alles anhören: Totengräberin des Nationalstaates; Bürokratisches Monster; Transferunion und Geldvernichtungsmaschine; elitärer von Lobbyisten kontrollierter Superstaat, intransparentes und undemokratisches Gebilde: Um nur einige Vorurteile zu nennen. Es mutet fast so an, als ob Brüssel (hier: Synonym für Europa) für alle Unbilden der Welt verantwortlich wäre. Ergo: Ein Leben ohne die EU wäre für alle Bürger und Staaten vielleicht besser, angenehmer, reichhaltiger.

20181114 100535

„So lasst uns Europa an die Wand fahren!“ So lautete der Arbeitsauftrag an die Schülerinnen und Schüler der HBF MM17, die sich am 14 November zum Europa Seminar in der Räumen des EU Kommission in Bonn einfanden.

Weiterlesen: Warum sich Europa lohnt

Wir zeigen Flagge!

Seit dem 07.11.2018 weht auf unserem Schulhof die Europaflagge

Wir sind EUROPA!

euro flagge 7 11 2018

 

Job-Shadowing in Antwerpen

Zwei Kollegen der BBS Ahrweiler zum Job-Shadowing* an der Partnerschule St. Jozef Instituut in Antwerpen

a3 18Vom 14.10. - 19.10.2018 besuchten die Kollegen David Spriewald (links, Deutsch und Sport) und Pascal Klewe (2. von rechts, Englisch, Erdkunde) die Erasmus-Partnerschule St. Jozef Instituut in Antwerpen (KA1-Projekt).

Ziele des Besuchs waren Hospitationen in verschiedenen Fächern sowie das eigene Unterrichten in den Fächern Englisch und Deutsch. Im besonderen Fokus standen der didaktisch-methodische Austausch und aktuelle Fragen der Schulorganisation und Schulentwicklung sowie der Aspekt einer auf Vertrauen beruhenden Schüler-Lehrer-Beziehung.

Des Weiteren ging es um die Planung und Durchführung der nächsten Schritte hinsichtlich der gemeinsamen internationalen Öffnung beider Schulen.

Weiterlesen: Job-Shadowing in Antwerpen

Jedes gelungene Projekt will gefeiert werden!

18.06.2018

kletter eu 18 web

Die Tänzer, die der Verleihung des Titels „Europaschule des Landes Rheinland-Pfalz“ an die BBS Ahrweiler einen feierlichen Rahmen verliehen haben, trafen sich zum Abschluss des Projektes auf der Paradieswiese in Bad Neuenahr.

Es ging hoch in die Lüfte! Welch schönes Gefühl!

Zeinab Hammoudi, David Spriewald und Anna Wein-Miller

 

Neue Europaflagge

euroflagge18 web

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse FS ALT 16 b (Fachschule Altenpflege) berichteten Studiendirektor Michael Devesa, zuständigem Koordinator für Internationale Kontakte an der BBS des Landkreises Ahrweiler, stolz von ihrer Klassenfahrt nach Brüssel. Dabei hatten sie auch ein Geschenk im Gepäck. Der Europaabgeordnete Dr. Werner Langen hatte der BBS, Europaschule des Landes Rheinland-Pfalz, eine neue Europafahne geschenkt.

 

Besuch des Europaparlaments

16.05.2018

Einen wunderschönen Tag in Brüssel verbrachten die Schüler der Klasse FS ALT 16 b der Fachschule Altenpflege der BBS des Landkreises Ahrweiler.

 

BBS Ahrweiler Bruessel 18 web

Gruppenfoto im Europaparlament mit dem Europaabgeordneten Dr. Werner Langen.
Foto: Pressedienst des Europaparlaments Brüssel

 

Gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Anja Weischedel und ihrem Fachschulformverantwortlichen Gerhard Lügger besuchten sie Dr. Werner Langen im Europaparlament. Nach einem herzlichen Empfang erhielten die angehenden Altenpfleger viele Informationen über die Parlamentsarbeit. Sodann wurde beschwingt über die Europapolitik diskutiert. Dabei stand aufgrund der aktuellen Ereignisse das Thema Datenschutz im Vordergrund. Genauso engagiert wurden die Bereiche Freizügigkeit und Situation in der Pflege in EU-Ländern in den Fokus genommen.

Nach der Erkundung des Plenarsaals besuchte die Gruppe die Brüsseler Innenstadt bei strahlendem Sonnenschein. Am Ende zogen alle Teilnehmer eine positive Resonanz: „Der Ausflug stimmte von A bis Z und passte optimal zur Ausrichtung der Schule als Europaschule.“

 

#DiscoverEU

Was ist DiscoverEU?

euro symbol webDu bist 18 Jahre alt und auf der Suche nach Abenteuern? Dann mach dich bereit für eine Entdeckungsreise durch Europa: Mit der Initiative DiscoverEU vergibt die Europäische Union diesen Sommer 15 000 Travel-Pässe.

Das ist deine Chance, um die Vorteile der Reisefreiheit zu nutzen, Europas Vielfalt zu erleben, seinen kulturellen Reichtum zu genießen, neue Freundschaften zu schließen und dich selbst besser kennenzulernen.

2018 ist das Europäische Kulturerbejahr – perfektes Timing für deine Reise!

Weiterlesen >>> europa.eu >>>

 

BBS bekommt Europa-Graffiti

30.05.2018

graffiti web 18

Im Zusammenhang mit der Zertifizierung zur Europaschule des Landes Rheinland-Pfalz entstand ein attraktives, beeindruckendes und identitätsstiftendes Graffitikunstwerk des international aktiven Künstlers Dater127 alias Daniel Schmitz im Verwaltungsbereich der Schule.

Die Mutter eines Schülers aus dem Beruflichen Gymnasium machte die Kunstlehrerin Anja Sander auf den bundesweit bekannten Graffiti-Künstler Daniel Schmitz  aufmerksam. Im Rahmen eines Projekts im Studentenwohnheim der WHU in Vallendar machte diese sich vor Ort ein Bild und kam mit Dater 127 ins Gespräch.

Daraus ist ein interessantes und wertvolles Kunstprojekt in den BGYM-Kunstkursen entstanden.

graffiti 1 webHierzu wurde ein Wettbewerb im Kunstunterricht der Stufe 12 des Beruflichen Gymnasiums ins Leben gerufen. Die Schülerinnen und Schüler der Kunstkurse wurden gebeten, Entwürfe für eine Wandgestaltung im Verwaltungsbereich zu konzipieren. Das Motto lautete: „Die BBS und Europa“.

Es wurden gemeinsam mit dem Künstler vier Gewinner ermittelt: Maja Szmagaj, Lea Wöll, Kevin Kaulen und Dustin Theisen. Herr Schmitz entwarf im folgenden Schritt gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Siegerentwürfe ein Endkonzept, basierend auf den eingereichten „Siegerbildern“. Nach abschließender Begutachtung des Endentwurfs wurde das Graffiti am 30. Mai 2018 im Laufe des Vor- und Nachmittags gesprüht und feierlich übergeben. Eine einmalige Erfahrung für die beteiligten SchülerInnen und eine gelungene Bereicherung für die Schulgemeinschaft, die durch das Graffiti ihre intensive Verbindung zum europäischen Gedanken visualisiert. Das Projekt wurde durch den Leiter der Europa AG, Studiendirektor Michael Devesa, aktiv unterstützt und in der Entstehung von dem Pressebeauftragten der berufsbildenden Schule, Guido Höfer, in Fotos und im Zeitraffer festgehalten.

Die Schulgemeinschaft kann sich nun täglich an dem in Inhalt und Ausführung sehr gelungenen Kunstwerk erfreuen.

Anja Sander und das Presseteam für BBS Ahrweiler

 

Bilder vom Tag >>> Bildergalerie >>>

Ein Zeitraffer-Video von der Entstehung des Europa-Graffitis >>> YouTube BBSawTV >>>

 

 

Auf den Spuren Europas in Straßburg

...waren am Europatag (9.05.2018) Schüler der Stufe 11 des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft der Berufsbildenden Schule des Landkreises Ahrweiler.

strassbourg 18 bgym web

Nach einer gründlichen Stadterkundung am Vortag und einer Bootsfahrt mit Informationen zur Geschichte der Stadt erkundigten die Schüler das europäische Viertel und seine Institutionen selbständig mit einer „Schnitzeljagd“, ein Parcours in deutscher und französischer Sprache, der vom „Lieu d´Europe“ kostenlos animiert und zur Verfügung gestellt wurde.

Mit vielen schönen Eindrücken vom Flair der schönen und internationalen Stadt fuhren die Schüler am Abend mit dem Eindruck „Sprachen bringen dich weiter“ zurück nach Bad Neuenahr.

 

#PulseofEurope

pulse 206.05.2018

Wir sind EUROPA

Eine Abordnung unserer Europa AG war am Sonntag zum Auftakt der Europawoche in Koblenz auf dem Jesuitenplatz bei der Veranstaltung #PulseofEurope
Jeden 1. Sonntag im Monat steht Europa und der Frieden bei diesen Treffen im Mittelpunkt!

Danke für diesen Einsatz!!!

Wir freuen uns auf den 09.05.2018 – auf unseren Europatag!

 

pulse 1

 

pulse 3

 

 

Redakteurseminar im Europahaus

Schülerinnen und Schüler der BBS beim Internationalen Redakteurseminar im Europahaus

eurohaus 30 4 2018

Vom 30.04. - 05.05. befinden sich 15 Schülerinnen und Schüler der BBS Ahrweiler beim Internationalen Redakteurseminar im Europahaus Bad Marienberg! Bunt zusammengewürfelt aus BVJ, BVJ.S, BF1 und BGYM sowie aus fünf (!) verschiedenen Herkunftsländern begegnen sie Schülern aus Slowenien, der Tschechischen Republik und Ungarn unter dem Thema “Braucht Europa Religion(en)?”.

Die ersten beiden Tage waren erfolgreich: ice breaker, energizer und Co. sorgen für heiteres Kennenlernen, inhaltlich wurde bereits die aktuelle Situation in Deutschland erfasst und reflektiert! Auch der International Country Market war mit der Präsentation der Traditionen und der Kultur unserer Schüler aus Deutschland, Syrien, Armenien, Somalia und Afghanistan ein Erfolg! To be continued…

coll eurohaus 18

 

 

Wir sind Europa

23.04.2018

16 neue Europaschulen zertifiziert

Raab/Hubig: Europäischer Gedanke muss in der Schule gelebt werden

„Ein Europa ohne die Jugend hat keine Zukunft. Deshalb muss der europäische Gedanke schon in der Schule gelebt werden!“ Das hat Europa-Staatssekretärin Heike Raab bei der Ernennung von 16 neuen Europaschulen betont. „Die Stärkung eines europäischen Bewusstseins bei Kindern und Jugendlichen ist heute wichtiger denn je. Viele junge Menschen halten die Vorteile der Europäischen Einigung wie Reisen ohne Grenzen und eine gemeinsame Währung für selbstverständlich. Dabei zeigen der Brexit und das Erstarken nationalistischer Kräfte, dass wir uns für Europa immer wieder stark machen müssen“, so die Staatssekretärin.

Gemeinsam mit Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig überreichte Heike Raab die Zertifikate im Rabanus-Maurus-Gymnasium in Mainz.

Weiterlesen: Wir sind Europa

buenos días!

Update 22.04.2018

Fotos einer spannenden und lehrreichen Woche in Spanien >>>

 

16.04.2018

Im Rahmen von Erasmus plus ist Anja Sander zur Zeit zum "Jobshadowing" in Albacete/Spanien.

Die ersten Fotos aus Spanien:

sander spanien 18 web

Anja Sander (Foto links) mit ihrem Partnerlehrer Antonio Reyes und der Direktorin Mercedes Fernandez.

Weiterlesen: buenos días!

Der Euro-Express nimmt richtig Fahrt auf

März 2018

BBS on the road to Europe

euro be 18 web


Eine Delegation der BBS, Pascal Klewe und Anja Sander (Foto 2. und 3. von links), zum Antrittsbesuch bei der zukünftigen Partnerschule St. Josef Indtituut in Kontich / Belgien.

 

Interkulturelles Lernen

Wer bin ich, was macht meine Identität aus, was sind meine Werte, welches deine, worin gleichen wir uns in unserer Wertvorstellung, worin unterscheiden wir uns, wie kommen wir zur Vereinbarungen?

 

Vom 06.03. bis zum 08.03.2018 besuchten Schülerinnen und Schüler der Klassen BVJ.S17a und BGYM.T17b unter der Leitung von Herrn Spriewald und Frau Wein-Miller die Europäische Kommission sowie das Verteidigungsministerium in Bonn. Das Thema der Projektwoche fokussierte ein wesentliches Bildungsziel, weil es perfekt auf die beiden Zielgruppen zugeschnitten war und an unserer Schule einen wertvollen Beitrag zur Begegnung mit den Geflüchteten und deren Integration leistete.

 

bonn gruppe

 

Am Dienstag, den 06.03.2018 ging es in der Europäischen Kommission zunächst um das Thema „Identitäten“: „Wer bin ich, was macht meine Identität aus, was sind meine Werte, welches deine, worin gleichen wir uns in unserer Wertvorstellung, worin unterscheiden wir uns, wie kommen wir zur Vereinbarungen?“ Die beiden YEPs, Young European Professionals, Stefan Heinemann und Svenja Gümpel, bereiteten einen sehr interessanten, unterhaltsamen und kurzweiligen Workshop vor, der die Begegnungen der Schülerinnen und Schüler untereinander sowie deren Sensibilisierung für das „Projekt Europa“ thematisierte.

Weiterlesen: Interkulturelles Lernen

EUROPASCHULE

Schild Europaschule 200

Kontakt

Berufsbildende Schule
des Landkreises Ahrweiler

Kreuzstraße 120

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

 

Telefon 02641 9464-0

Fax 02641 9464-64

E-Mail info@bbs-ahrweiler.de

> Unser Sekretariat <

M I T

Mobbing-Interventionsteam der BBS (MIT)

Wir sind für Dich da >>>

Europa

bbs euro 17 200

 

logo erasmus plus200

 

eu de logo

 

ihk200

 

logo beruf grenz200

 

logo hwk 200

 

euint rp 200

 

kmk pad logo neu 200

 

lpb logo 2z

 

bad marienberg logo

 

Go to top