StartseiteAktuelles

Aktuelles

Neuigkeiten, Nachrichten, Pressemeldungen... alles rund um die BBS und die Bildung.

Zu den Europa-News >>>

 

Blut rettet Leben

10. Blutspende-Woche an der BBS – Deutsches Rotes Kreuz (DRK) bedankt sich bei 250 Schülerinnen und Schülern

Am Valentinstag strahlen Kristina Labus und Sarah Geis um die Wette. Sie haben, ebenso wie Fjolla Gallopeni, Anja Dreßen und Susanna Kreul ein ganztägiges Fahrsicherheitstraining auf dem Nürburgring gewonnen.

bbs blutspende2018 web

Foto von links: Schulleiterin Gundi Kontakis, Sven Schöniger, leitender Instruktor am Fahrsicherheitszentrum, Nürburgring, zwei der Gewinnerinnen, Franz-Josef Schneider, Referent für Öffentlichkeitsarbeit beim DRK und Studiendirektor Joachim Willemsen.

Grund: Sie haben während der Blutspende-Woche an der BBS Blut gespendet und damit automatisch an der Verlosung des Fahrsicherheitstrainings teilgenommen. In Anwesenheit von Schulleiterin Gundi Kontakis und Studiendirektor Joachim Willemsen oblag es Sven Schöniger, leitender Instruktor am Fahrsicherheitszentrum, Nürburgring und Franz-Josef Schneider, Referent für Öffentlichkeitsarbeit beim DRK, die Namen der glücklichen Gewinnerinnen vor Ort bekanntzugeben. „Wir freuen uns sehr“, so eine der Gewinnerinnen, „aber es gibt sicherlich keinen unter uns, der sich in erster Linie wegen der ausgelobten Preise oder weil zwei Stunden Unterricht ausgefallen sind, an der Blutspende-Woche beteiligt hat.“

Weiterlesen: Blut rettet Leben

Kolping Roadshow „Integration“ zu Gast an der BBS

Am 15. und 16. Februar informiert das Integrationsmobil des Deutschen Kolpingwerks auf dem Schulhof der BBS über die Situation von Geflüchteten in Deutschland - konkrete und interaktive Angebote für alle Altersgruppen

Kolping Roadshow IntegrationSpätsommer 2015. Die „Flüchtlingskrise“ erreicht ihren Höhepunkt. Der desolate Zustand tausender in Osteuropa gestrandeter Flüchtlinge führt bei der Bundesregierung in Absprache mit Österreich dazu, die Grenzen für diese vor Krieg, Hunger und Elend Geflohenen zu öffnen. Aus der anfänglichen, tatsächlich oder vermeintlich, weit verbreiteten Willkommenskultur (Refugees Welcome) entwickelt sich innerhalb kurzer Zeit bei vielen Menschen Angst, Skepsis bis hin zu offener Ablehnung und Hass.
Und auch den nach wie vor zahlreichen Befürwortern einer von Humanität, Liberalität und Toleranz geprägten Flüchtlingspolitik ist inzwischen klar geworden:

Weiterlesen: Kolping Roadshow „Integration“ zu Gast an der BBS

„App-Entwicklung“ an der BBS

Andre Krämer gestaltet zum fünften Mal IT - Projekttag für Schüler der Höheren Berufsfachschule IT-Systeme

kramer it 19 1Andre Krämer, ist Softwareentwickler, Berater und IT-Trainer und als solcher so erfolgreich, dass er vor einigen Jahren von Microsoft mit dem Titel MVP (Most Valuable Professionel) ausgezeichnet wurde und auch heute noch berechtigt ist diesen „Titel“ zu tragen.

Nicht nur das: Er ist auch ein ehemaliger Schüler der BBS, der den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt hat und als Inhaber einer eigenen IT- Firma zwei BBS Schüler zum IT-Anwendungsentwickler ausbildet.

Und: Krämer vergisst seine Wurzeln nicht. Er hat deshalb den Kontakt zur BBS nie abreißen lassen und gestaltet in regelmäßigen Abständen Projekttage für Schülerinnen und Schüler der Höheren Berufsfachschule IT-Systeme, um seine Erfahrungen und sein Know how an die nächste Generation von Entwicklern weiterzugeben.

Anfang Februar war es wieder soweit:

Weiterlesen: „App-Entwicklung“ an der BBS

Theater für Toleranz

"Ensemble Radiks" gibt bewegendes Gastspiel an der BBS

Kein ganz normaler Schuldonnerstag für 150 Schülerinnen und Schüler der BBS des Landkreises. Vielmehr: Theatertag!

Fünf Berufsfachschul-, zwei BVJ-Klassen und die Fachschule für Erzieher (FS SP17a), haben sich in der Turnhalle der BBS eingefunden und warten gespannt auf die Aufführung des Theaterstücks "Wie waren mal Freunde" der Theatergruppe "Ensemble Radiks", bestehend aus den Schauspielern Svenja Otto und Philipp Bodner. Der ein oder andere unter den Schülerinnen und Schülern hat noch nie eine Theateraufführung besucht. Entsprechend groß ist die Vorfreude unter den Zuschauern.

freunde 19 640

„Wir waren mal Freunde“ handelt von dem 16-jährigen Schüler Joscha, der einen Obdachlosen aus dem brennenden Rohbau eines Asylheimes rettet.

Weiterlesen: Theater für Toleranz

#BotschafterderFreiheit

Im Rahmen des Schülerwettbewerbs der 4. Ahrweiler Freiheitswochen lud der Gemeinschaftskunde Grundkurs der 13. Stufe des Beruflichen Gymnasiums Klassen, interessierte Mitschüler und Lehrer zur Auftaktveranstaltung ihrer Workshopreihe ein, die unter dem Motto #BotschafterderFreiheit stattfindet.

Hierbei durchlaufen die Teilnehmer von den Schülern gestaltete Workshops zu den Schwerpunkten Presse- und Meinungsfreiheit, Datenschutz und Schutz der persönlichen Freiheit, wobei jeweils die europäische Dimension der Thematiken im Vordergrund steht.

Ziel ist es, den Teilnehmern Raum zum kontroversen Austausch zu bieten sowie die Teilnehmer dazu zu befähigen, die angestoßenen Diskussionen auch in ihr gesellschaftliches Umfeld zu tragen und somit ebenfalls zu einem #BotschafterderFreiheit zu werden.

freiheiter 19

 

 

Studienfahrt zur Möbelmesse nach Köln

Im Rahmen der schulischen Berufsausbildung an der BBS Ahrweiler unternahmen die Auszubildenden des zweiten Lehrjahres der Ahrweiler Schreiner-Innung am 17.01.2019 eine Studienfahrt zur Möbelmesse nach Köln-Deutz.

BBS Presse Tischler 19 web

Nach einer Vorab-Recherche war die erste Anlaufstelle der „Pure Talents“-Bereich, in dem die erste Standortbestimmung hinsichtlich der eigenen Design-Vorstellungen unternommenen wurde. In der spannenden Auseinandersetzung erfuhren die Schüler in einem Kurzvortrag eines Trendforschers die Schlüsselwörter der „IMM 2019“. So klangen Begriffe wie Behaglichkeit, Nachhaltigkeit, Zeitlosigkeit, Micro-Living, Zusammensein lange nach.
Neue Horizonte wurden von einer Fachschule und einem exemplarischen Vertreter der Möbelindustrie, der in Massivholzbauweise fertigt, eröffnet.
Im Anschluss war die Gelegenheit, eigene ausgewählte Aussteller zu besuchen und neue Ideen für die eigenen Planungen (z.B. Gesellenstück) zu entwickeln.
Voller wertvoller Eindrücke kehrten die Auszubildenden zurück, die eigenen Ziele und Möglichkeiten fester im Blick als zuvor.

Marc Mertens, BBS Ahrweiler

Zukunft Gesellschaft und Pflege

Care4Future – Neue Nachwuchskräfte für die Pflege begeistern

Auszubildende ermöglichten interessierten Schülerinnen und Schülern spannende Einblicke in den Pflegeberuf

Die angehenden Altenpflegehelfer der BBS des Landkreises Ahrweiler machten das Netzwerkprojekt Care4Future lebendig. Im Rahmen der durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie (MSAGD) geförderten Maßnahme zur „Nachwuchssicherung in der Pflege II“ vermittelten sie Schülerinnen und Schülern der Berufsfachschule und der Erich-Kästner-Realschule Plus praktische Pflegetätigkeiten im Peer-to-Peer-Format.

C4F 1 web

Die angehenden Altenpflegehelfer/innen empfingen die Schüler/innen der Erich-Kästner-Realschule Plus und der Berufsfachschule mit ihren projektbetreuenden Lehrkräften Sven Schwarz, Gerhard Lügger und Alina Krüger.


BAD NEUENAHR. Fragen zur Zukunft der Pflege haben zurzeit einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert. Der Pflegenotstand aufgrund des demographischen Wandels hat die Neugestaltung der Pflegeausbildung in Deutschland im Zuge eines umfassenden Reformprozesses zur Folge: Die Ausbildung soll „generalisiert“ werden. In Zukunft werden Altenpfleger/innen sowie Kranken- und Kinderpfleger/innen nicht mehr getrennt ausgebildet. Neben den bisherigen Berufszweigen wird es Pflegefachmänner und Pflegefachfrauen geben, die in den unterschiedlichen pflegerischen Berufsfeldern eingesetzt werden. Im Zuge dessen erhofft man sich auch eine steigende Anzahl von Menschen, die sich für eine Pflegeausbildung entscheiden. Hierfür gilt es, trotz schwieriger und umstrittener politischer und gesellschaftlicher Diskussionen zur Pflege für das Berufsbild zu begeistern.
Im Rahmen des Netzwerkprojekts „Care4Future“ möchte dies die Berufsbildende Schule zusammen mit ihren Kooperationspartnern, dem Johanniter Haus Sinzig gGmbH- Franziskushaus, dem Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler, dem DRK Kreisverband Ahrweiler e.V. und der Erich-Kästner-Realschule Plus, realisieren. Im Rahmen einer Pflege-AG lernen Schülerinnen und Schüler das Berufsbild kennen.

Weiterlesen: Zukunft Gesellschaft und Pflege

Berufsinfomarkt 2019

Schön, dass Sie da waren!

Die ersten Impressionen vom Tag der offenen Tür 2019 >>>

Weitere Fotos >>>

...und noch mehr Fotos >>>

Das schreibt der General-Anzeiger Bonn:

Azubis bauen Skywalk für die Landesgartenschau

BAD NEUENAHR. Metallbauer-Azubis haben ihre Planung beim Berufsinfotag der Berufsbildenden Schule in Bad Neuenahr vorgestellt. Enstehen soll ein Aussichtsplateau in 15 Metern Höhe.

Von Christoph Lüttgen, 18.02.2019

Der Fachkräftemangel schwebt seit Jahren wie ein Damoklesschwert über den Betrieben. Die Kreishandwerkerschaft beklagt ebenso wie die Industrie- und Handelskammer Jahr für Jahr, dass zahlreiche Ausbildungsplätze nicht besetzt werden können. Mit dem Berufsinfomarkt bieten die Berufsbildende Schule in Bad Neuenahr und ihre dualen Partner Jugendlichen eine einzigartige Möglichkeit, sich über die Vielfalt und Chancen der Beruflichen Bildung und des dualen Ausbildungssystems zu informieren, oder auch Kontakte zu möglichen Arbeitgebern zu knüpfen. 

Weiterlesen auf ga-bonn.de >>>

 

#deinezukukunftbeginnt 

Berufliche Bildung im Fokus - Berufsinfomarkt wartet mit zahlreichen Neuerungen auf

Die BBS und ihre dualen Partner informieren am Samstag, 16. Februar, zum 23. Mal über Chancen und Möglichkeiten beruflicher Bildung im Landkreis Ahrweiler

Weiterlesen: Berufsinfomarkt 2019

Besuch im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration

Eine Klassenfahrt der außergewöhnlichen Art erlebten die Schüler der Klasse FS.ALT 18 a der BBS des Landkreises Ahrweiler.

Nicht alltäglich, wurden sie über die Landesgrenzen hinweg vom Hessischen Staatsminister für Soziales und Integration, Stefan Grüttner, zu einer Diskussionsrunde in seinem Ministerium begrüßt.

 

bbs altenpflege hessen 18 web

Gruppenfoto der Klasse FS.ALT 18 a im Foyer des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration mit Staatsminister Stefan Grüttner (vorne rechts)

 

Trotz zeitintensiver Koalitionsverhandlungen nahm sich der unter anderem für Pflege zuständige Minister eine gute Stunde Zeit für seine rheinland-pfälzischen Gäste. Thematisch ging es um die Ausbildung in den Berufen Altenpfleger und Altenpflegehelfer, die Generalisierung der Ausbildung, den Pflegenotstand und um persönliche Einblicke in das Leben des Staatsministers.

Weiterlesen: Besuch im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration

Koch-Azubis der BBS machen in Fleisch

Zusammenarbeit mit dem Gasthof „Zur Quelle“ aus Boos geht in die zweite Runde

fleisch 18 3

 

Grau ist alle Theorie. Und auch wenn der klassische Berufsschulunterricht gemeinhin mit der theoretischen Fundierung der im Betrieb gewonnen Praxis assoziiert wird, so ist im schulischen Alltag dennoch klar, dass eine Verzahnung von Theorie und Praxis auch hier erlebbar sein muss, auch oder gerade dann, wenn bestimmte Techniken und Fertigkeiten im betrieblichen Alltag nicht mehr praktiziert und folglich seitens der Azubis auch nicht mehr erlernt werden können. „Da bietet Schule in Kooperation mit externen Partnern die Möglichkeit, ebendies zu gewährleisten.

Weiterlesen: Koch-Azubis der BBS machen in Fleisch

Studienfahrt nach Luxemburg

Um den Europagedanken zu fördern und den Schülern der Altenpflegeklassen der BBS des Landkreises Ahrweiler weiterhin Gelegenheit zu geben, die Situation der Pflege aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, nahmen Klassenlehrerin Anja Weischedel und Bereichsleiter Gerhard Lügger die Einladung von Generaldirektor Patrick Vandenbosch zum Besuch einer Pflegeeinrichtung in Luxemburg gerne an.

Herr Vandenbosch ist Leiter der Einrichtung Fondation Jean-Pierre Pescatore in Luxemburg-Stadt - der größten Pflegeeinrichtung in Luxemburg.

Auf dem Weg zur Seniorenresidenz hatten die Schüler der Klassen FS ALT 16 b und 17 b der Fachschule Altenpflege Zeit für einen Abstecher zu den EU-Institutionen und einen Stadtrundgang durch die Altstadt.

luxem 18 2

Gruppenfoto vor dem Europäischen Rechnungshof

 

In der Altenpflegeeinrichtung Fondation Jean-Pierre Pescatore wurden die Besucher von Herrn Vandenbosch persönlich empfangen.

Weiterlesen: Studienfahrt nach Luxemburg

Gastgewerbe - Duale Ausbildung gelebt!

Kürzlich verlagerten die angehenden Hotelfachleute (3. Ausbildungsjahr) gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Ingrid Holterhoff den Unterricht in einen der Konferenzräume des Dorint Parkhotels in Bad Neuenahr.

BSHORE16Dorint 1200

Im Rahmen des Fachunterrichts informierte der Director of Sales & Marketing, Christian Hammer, zunächst über die neue EU-Pauschalreiserichtlinie und die DSGVO und deren konkreten Auswirkungen auf die Hotels.
Anschließend wurde die Gruppe von der Revenue Managerin Sabrina Jonas in die Grundbegriffe des Revenue Managements (Ertrags Management) eingeführt.
Durch die praxisnahe Darstellung der zunächst trocken und kompliziert klingenden Themen ermöglichten die Referenten den Auszubildenden einen interessanten, kurzweiligen und äußerst informativen Vormittag – ein tolles Beispiel für gelungene Kooperation der dualen Partner in der Berufsausbildung im Gastgewerbe.

 

EUROPASCHULE

Schild Europaschule 200

Kontakt

Berufsbildende Schule
des Landkreises Ahrweiler

Kreuzstraße 120

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

 

Telefon 02641 9464-0

Fax 02641 9464-64

E-Mail info@bbs-ahrweiler.de

> Unser Sekretariat <

Interessante Links

web banner fb 2014jwsllogo100 

schule wirtschaft logo

netzwerk campus schulen

Countdown

Am Aschermittwoch... gehts weiter...

06.03.2019



Countdown
abgelaufen
Go to top