StartseiteEuropaEuropa AGBerufsausbildung ohne Grenzen

Berufsausbildung ohne Grenzen

Auslandsaufenthalte während der dualen Ausbildung

 

bbs international partner web

Foto von links: Michael Devesa (Koordinator für internationale Kontakte an der BBS), Louisa Krekel (IHK Koblenz, Bildungsberaterin International), Petra Laudemann (Mobilitätsberaterin der Handwerkskammer Koblenz) und Holger Waldecker (Verantwortlich für den gewerblich-technischen Berufsschulbereich).

 

Die Anforderungen an junge Menschen werden insbesondere in Zeiten der Globalisierung immer höher. Vor allem Fremdsprachenkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Den Blick über den Tellerrand wagen oder seine Komfortzone verlassen zeugen davon, dass man offen gegenüber Neuem und weltoffen ist – man schreckt nicht vor Herausforderungen zurück und stärkt sein Selbstbewusstsein.

Ein zentraler Baustein der internationalen Ausrichtungsstrategie der BBS ist es, ihren jungen Lernenden zu ermöglichen, wertvolle Erfahrungen im Ausland zu sammeln. Die BBS trägt somit dazu bei, dass das auf Bundesebene gesetzte Ziel erreicht wird und bis zum Jahr 2020 mindestens 10 % der Auszubildenden über internationale Erfahrungen verfügen.

In diesem Kontext besuchen Louisa Krekel von der Industrie- und Handelskammer Koblenz, Bildungsberaterin International, sowie Petra Laudemann, Mobilitätsberaterin der Handwerkskammer Koblenz, im Januar und Februar die Berufsbildende Schule des Landkreises Ahrweiler.

Die beiden Mitarbeiterinnen der Kammern informieren, wie bereits in den vergangenen Jahren, die kaufmännischen bzw. gewerblich-technischen Berufsschulklassen sowie teils auch Lerngruppen aus dem Berufsfeld „Ernährung und Hauswirtschaft“ über Möglichkeiten, Auslandsaufenthalte während der dualen Ausbildung zu absolvieren. Ein besonderer Anreiz für die Auszubildenden ist, neben den vielfältigen sowie bereichernden Eindrücken im Ausland, dass das EU-Förderprogramm Erasmus+ die internationalen Mobilitäten, egal ob Auslandspraktikum oder der Besuch einer Sprachschule, durch Stipendien finanziell unterstützt.

In den vergangenen Schuljahren wurde dieses Programm bereits in unterschiedlichen Fachbereichen der Schule von den Schülerinnen und Schülern sehr erfolgreich genutzt. Die Rückmeldungen der Lernenden sind äußerst positiv und ermutigend, so Michael Devesa, verantwortlicher Studiendirektor für die internationalen Kontakte an der BBS.

 

EUROPASCHULE

Schild Europaschule 200

Kontakt

Berufsbildende Schule
des Landkreises Ahrweiler

Kreuzstraße 120

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

 

Telefon 02641 9464-0

Fax 02641 9464-64

E-Mail info@bbs-ahrweiler.de

 

Europa

bbs euro 17 200

 

logo erasmus plus200

 

eu de logo

 

ihk200

 

logo beruf grenz200

 

logo hwk 200

 

euint rp 200

 

kmk pad logo neu 200

 

lpb logo 2z

 

bad marienberg logo

 

Interessante Links

web banner fb 2014jwsllogo100 

schule wirtschaft logo

netzwerk campus schulen

Countdown

Tag der offenen Tür

16.02.2019



Countdown
abgelaufen
Go to top