Übergriffig

Zum Umgang mit Gewalt gegen Pflegekräfte

Tagung vom 20. - 22. März 2019 an der Evangelischen Akademie Loccum

Zusammen mit ihrem Fachlehrer Siegfried Wilhelms nahmen fünf angehende Altenpflegerinnen der Klasse FS AAP 17 a an einer Fachtagung für angehende Pflegekräfte teil.

Tagung uebergriffig 640

Pflegekräfte sind in ihrem beruflichen Alltag oft Übergriffen, Aggressionen und Gewalt in vielfältiger Art und Weise ausgesetzt. Oft sind sie schlecht vorbereitet und machen ihre Erlebnisse mit sich selber aus.
Auf der Tagung tauschten die Schülerinnen zunächst ihre Erfahrungen mit Teilnehmern weiterer Pflegeklassen aus.

Fast alle hatten bereits Gewalterfahrungen gemacht.
In Fachvorträgen wurden mögliche Ursachen wie zum Beispiel eine Erkrankung der Bewohner (Bsp. Demenz), aber auch strukturelle Probleme in den Einrichtungen, sowie die oft ungünstigen Rahmenbedingungen in der Pflege allgemein angesprochen.
Besonders hilfreich für den beruflichen Alltag empfanden die Schülerinnen den Workshop mit Trainern des Instituts ProDeMa (Institut für professionelles Deeskalationsmanagement).
Sie erhielten Anregungen was sie selbst tun können, damit Aggressionen erst gar nicht entstehen und welche Möglichkeiten der Deeskalation sie haben.

Die Schülerin erhielten Informationen über Unterstützungsmöglichkeiten der Berufsgenossenschaft bei gewalttätigen Übergriffen. Vielen Teilnehmern war zuvor nicht klar, dass es sich dabei um einen Arbeitsunfall handelt.
Neben dem Handeln Einzelner haben die Rahmenbedingungen der Pflege einen großen Einfluss auf die Entstehung und die Vermeidung von Aggression. In einer Gesprächsrunde mit Leitungskräften diskutierten die Schülerinnen welche Veränderungen nötig sind, um eine weitgehend gewaltfreie Pflege möglich zu machen. Eine Referentin des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK) informierte abschließend wie Pflegekräfte ihre Stimme in Pflegekammern, Einrichtungen und Verbänden stärker hörbar machen können.

Die Gruppe der angehenden Altenpflegerinnen der Berufsbildenden Schule Bad Neuenahr-Ahrweiler ist sich einig:
„Wir sind froh, dass wir uns zur Teilnahme an der Tagung mit diesem schwierigen Thema entschlossen haben und gehen gestärkt in unseren beruflichen Alltag zurück. Auch die schöne Anlage der Evangelischen Akademie in Loccum können wir als Veranstaltungsort empfehlen. Wir würden uns freuen, wenn es weitere Möglichkeiten zum Austausch und zur Fortbildung in diesem Rahmen gäbe.“

Therese Jansing, Fatmire Canolli für bbs-ahrweiler.de

 

Unsere Broschüre

Unser Bildungsangebot.

Zum Öffnen Bild anklicken. PDF 3,2 MB 

 

titel broschuere 2019

3. Auflage, Februar 2019

 

Kontakt

Berufsbildende Schule
des Landkreises Ahrweiler

Kreuzstraße 120

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

 

Telefon 02641 9464-0

Fax 02641 9464-64

E-Mail info@bbs-ahrweiler.de

> Unser Sekretariat <

2022

laga2022 200

Schulbuchausleihe

Go to top