StartseiteImmer AktuellBerufsinfomarkt kommt ins Wohnzimmer

Berufsinfomarkt kommt ins Wohnzimmer

08.02.2021

Digitale Liveveranstaltung aus der BBS

Corona macht’s nötig und Corona macht’s möglich: der alljährlich an der berufsbildenden Schule des Landkreises Ahrweiler durchgeführte Berufsinfomarkt konnte coronabedingt ausgerechnet zu seinem 25-jährigen Jubiläum nicht in gewohnter Weise in der BBS stattfinden.

bbs infomarkt 21 web 300Da sich dies schon früh abzeichnete, entschloss sich das Planungsteam, das sich aus Angehörigen der BBS, der Industrie- und Handelskammer, der Kreishandwerkerschaft, der Handwerkskammer und der Agentur für Arbeit zusammensetzt, den jungen Menschen im Kreis ein neues pandemie- und zeitgemäßes Angebot zu machen. Denn auch in diesen Zeiten steht für alle künftigen Schulabgänger die Frage im Raum: „Wie geht es nach dem Sommer weiter?“. Und das in einer Zeit, in der es ohnehin schwierig ist, sich zu informieren, sich beraten zu lassen oder einen Praktikumsplatz zu finden. Somit lautete die neue Devise: Wenn die Jugendlichen nicht zum Berufsinfomarkt kommen können, dann kommt der Berufsinfomarkt zu ihnen.

Am Freitag, 05.02.2021 um 14:00 Uhr war es soweit. Bequem vom heimischen Sofa aus ließ sich der Livestream aus dem Fernsehstudio der BBS auf YouTube verfolgen. Das begeisterte Publikum an den Bildschirmen ließ sich von den Moderatoren Carolin Schmitz und Michael Schröder durch das vielfältige und abwechslungsreiche Programm führen. Äußerst beeindruckend waren die spannenden und kreativen Beiträge, die von Industrieunternehmen, den Innungen des Handwerks, aber auch von Behörden und Dienstleistern beigesteuert wurden. Dieses umfangreiche Angebot wurde abgerundet durch die Vorstellung der Bildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten an der Berufsbildenden Schule selbst.

Insgesamt war die Beteiligung umwerfend. Über 30 Videobeiträge zeigten Berufe und Entwicklungsmöglichkeiten. In ebenso vielen Interviews schilderten Auszubildende sowie Ausbilderinnen und Ausbilder ihre Erfahrungen. Zusätzliche Unterstützungsangebote während der Ausbildung kamen auch nicht zu kurz. So wurden zum Beispiel die Programme der IHK und der HWK zur Unterstützung internationaler Aufenthalte während der Ausbildung vorgestellt.

Dementsprechend war die Resonanz. Insgesamt schalteten sich rund 2800 Zuschauerinnen und Zuschauer auf YouTube zu. Dort konnten sie sich nicht nur den Livestream ansehen, sondern auch im Livechat Fragen stellen, die unmittelbar weitergeleitet und beantwortet wurden.

Wer während des vierstündigen Livestreams Abwechslung oder weitere Informationen suchte, wurde auf Facebook und Instagram fündig: Hier wurde kommentiert, geliket und nachgefragt. Alle Beiträge, Interviews und der gesamte Livestream sind weiterhin und jederzeit über den YouTube-Kanal der BBS abrufbar. Ergänzend dazu ist auf der Website der BBS die Lehrstellen- und Praktikumsbörse zu finden, in der freie Praktikums- und Ausbildungsplätze in der Umgebung angezeigt werden. Interessierte haben die Möglichkeit aus weit über 100 Angeboten das für sie richtige auszuwählen.

Zum Abschluss des 25. Berufsinfomarktes, der erstmals digital stattfand, ist Schulleiterin Gundi Kontakis überzeugt: Künftig wird der Berufsinfomarkt Tradition und Moderne verknüpfen und gleichzeitig vor Ort und digital stattfinden.

Unsere Broschüre

Unser Bildungsangebot.

Zum Öffnen Bild anklicken. PDF 3,2 MB 

 

titel broschuere 2019

3. Auflage, Februar 2019

 

Kontakt

Berufsbildende Schule
des Landkreises Ahrweiler

Kreuzstraße 120

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

 

Telefon 02641 9464-0

Fax 02641 9464-64

E-Mail info@bbs-ahrweiler.de

> Unser Sekretariat <

Schulbuchausleihe

Go to top